15
Dezember
Zeitlose Klassiker von Laurent Ferrier
Laurent-Ferrier_Serie-Atelier-V_Sport-Auto-40_Watch_LCF040.T1.V1GCO_Front-Wristshot_Blog_2_2048x2048.jpg
© Laurent Ferrier

Die Genfer Uhrenmanufaktur Laurent Ferrier präsentiert neue Editionen, eine unverkennbare Hommage an die Geschichte der Marke, die untrennbar mit der Leidenschaft für den Rennsport verbunden ist.

Sport Auto 40

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist das größte Motorsportereignis, das für ein breites Publikum zugänglich ist, das alle damit verbundenen Risiken, Belastungen, Hoffnungen, Ambitionen und Erfolge miterleben kann. Am 9. Juni 1979 starteten François Servanin und Laurent Ferrier, die beiden Gründer der Marke, mit dem legendären Porsche 935 Turbo zur 47. Auflage des Rennens mit dem legendären Porsche 935 Turbo an den Start. Eine außergewöhnliche Leistung für ein Team von Amateurfahrern: Sie belegten den dritten Platz in der Gesamtwertung, obwohl sie nur als eines von 60 Fahrzeugen an den Start gingen. Diese Leistung schuf ein untrennbares Band, das später in einer gemeinsamen Herausforderung mündete: der Gründung einer eigenen Uhrenmanufaktur.

© Laurent Ferrier

Ein Gedenkziffernblatt

Die Sport Auto 40 bietet ihren Trägern ein Stück Geschichte in einem außergewöhnlichen Zeitmesser: eine Chance, die einzigartige Atmosphäre des größten Autorennens der Welt wieder zu erleben.

Diese neue Edition der Sport Auto ist vom Porsche 935 Turbo Nr. 40 inspiriert, mit einem Zifferblatt in den Farben dieses legendären Rennwagens. Der Porsche 935 wurde 1976 als Rennversion des Porsche 911 Turbo eingeführt. Zuvor war er von Bob Wollek gefahren worden, der 1978 in der gleichen Vaillant-Lackierung antrat. Der Porsche 935 mit der Startnummer 40 aus dem Jahr 1979 sollte den drei Teilnehmern – Laurent Ferrier, François Servanin und François Trisconi – lediglich die Möglichkeit geben, sich zu amüsieren” und so gut wie möglich zu platzieren. Und das taten sie auch und übertrafen damit ihre kühnsten Erwartungen. Neben dem dritten Platz in der Gesamtwertung belegte das Team auch den zweiten Platz in der Gruppe V, und François Servanin wurde zum besten französischen Fahrer des Wettbewerbs gekürt.

Wie das Kollektionsmodell weist auch dieses Exemplar die Rundungen der Sport Auto auf und verfügt über ein gewölbtes Saphirglas, das die leuchtenden Farben des Porsche Nr. 40 der damaligen Zeit erkennen lässt. Das viridiangrüne Zifferblatt mit Farbverlauf, opalem Finish und halbglänzendem Lack ist mit einem fuchsiafarbenen Transfer verziert, der in der Mitte ein Kreuz bildet und um die raffiniert abgeschrägte Datumsöffnung bei 3 Uhr herum verläuft. Die Minuterie wird durch einen grünen Transfer im gleichen Farbton wie in der Mitte der Uhr angezeigt. Die orangefarbene Super-LumiNova auf den Indexen und Zeigern aus Weißgold verleiht diesem neuen Zeitmesser zusätzlichen Charakter. Auf dem opalweißen Zifferblatt der kleinen Sekunde bei 6 Uhr prangt eine Ton-in-Ton gehaltene “40”, die an den Aufkleber des Rennwagens erinnert.

Grand Sport Tourbillon Pursuit

Laurent Ferrier ist stolz darauf, die Lancierung seines neuen Zeitmessers bekannt zu geben. Inspiriert vom Nervenkitzel des Rennsports und dem Streben nach Spitzenleistungen, besticht diese Uhr durch ein lachsfarbenes Zifferblatt, das die atemberaubende Schönheit des Himmels in der Morgendämmerung einfängt. Für die beiden Gründer von Laurent Ferrier, die beide mehrfach an den 24 Stunden von Le Mans teilgenommen haben, ist der Sonnenaufgang die perfekte Tageszeit, um auf der berühmten Rennstrecke an der Sarthe am Steuer zu sitzen. Die Grand Sport Tourbillon Pursuit ist eine Hommage an diese unglaubliche Erfahrung und an die Leidenschaft, die Laurent Ferrier antreibt.

© Laurent Ferrier

Morgengrauen verewigt

Für Laurent Ferrier und François Servanin war das Fahren in der Morgendämmerung auf der 24-Stunden-Rennstrecke ein einzigartiges Erlebnis. Als die aufgehende Sonne, noch im Verborgenen, den Himmel orange-rosa färbte, befanden sich beide Männer allein auf der Mulsanne-Geraden, das Dröhnen eines Porsche 935 ihr einziger Beifahrer. In diesem rosigen Licht verblasste jeder Gedanke an Sieg oder Niederlage, an Müdigkeit oder Eifer – sogar der Ehrgeiz für die Endplatzierung – verblasste. Alles, was blieb, war die unbändige Freude und der Nervenkitzel, sich vorzustellen, dass sie die einzigen privilegierten Zuschauer dieses außergewöhnlichen Lichtballetts waren. Es war ein Moment jenseits der Zeit, eine kurze Oase des Friedens inmitten des frenetischen Tempos des Rennens.

© Laurent Ferrier

In diesem Moment fühlten sich die Männer wirklich lebendig. Wie beflügelt von dem unglaublichen Spektakel, das sie soeben miterlebt hatten, trieben sie ihre Fähigkeiten und die des Autos bis an die Grenze und stürzten sich noch mehr in die Jagd nach dem Sieg. Diese Erinnerungen an die Morgendämmerung auf der Rennstrecke sind unauslöschlich, und es ist ihr unauslöschliches Bild, durchdrungen von Poesie und Anmut, das LAURENT FERRIER mit der Grand Sport Tourbillon Pursuit einfangen wollte.

Diese neue Version der Grand Sport Tourbillon verfügt über ein Gehäuse mit integriertem Armband, das vollständig aus Titan Grad 5 gefertigt und mit einem eleganten Zifferblatt mit lachsrosa Farbverlauf versehen ist. Diese neue Version, die bisher in verschiedenen, stark limitierten Auflagen auf den Markt kam, soll zeitlos sein und wird daher in die ständige Kollektion der Marke aufgenommen. Wie jedes Design von LAURENT FERRIER ist auch die Grand Sport Tourbillon Pursuit sehr exklusiv und wird in einer Auflage von nur 15 Stück pro Jahr hergestellt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner