26
Januar
Uhren als meine liebsten Investitionen
IMG_9415
© Ekaterina Mucha

Ich gestehe, dass ich neben meiner Leidenschaft für stilvolle Taschen eine Schwäche für exquisite Uhren habe. In meinem Besitz befinden sich einige äußerst wertvolle Exemplare, und ich hege eine tiefe Liebe für jede einzelne von ihnen.

Uhren können mehr sein als nur Zeitmesser – sie können auch eine clevere Investition darstellen. Besonders bei seltenen oder limitierten Modellen von renommierten Uhrmachermarken kann sich der materielle Wert im Laufe der Jahre erheblich steigern. Dieser Ansatz spiegelt nicht nur die handwerkliche Meisterschaft und das Design wider, sondern auch die historische Bedeutung der Uhr, was sie zu begehrten Sammlerstücken macht. Daher ist die Betrachtung von Uhren als Investition eine facettenreiche Reise durch die Zeit, die nicht nur ästhetische Freude, sondern auch finanzielle Renditen verspricht.

© Ekaterina Mucha

Zu den weltweit beliebtesten Uhrenmodellen gehört zweifellos die Rolex Daytona, Audemars Piguet, Omega, Patek Philippe und viele mehr. Und die sind oft gar nicht leicht zu bekommen: Bereits seit drei Jahren stehe ich bei Hasan in Wien auf der Warteliste für eine neue Uhr.

Rolex hat sich als die Marke mit der derzeit besten Investitionsmöglichkeit erwiesen. Diesen Januar wurde erneut eine Preiserhöhung von 7% verzeichnet. Zwar mag dies auf den ersten Blick nicht besonders hoch erscheinen, jedoch wird die Auswirkung deutlich, wenn man die Erhöhung im Verlauf eines Jahres betrachtet. Die besonders begehrten Stahl-Sportmodelle haben in dieser kurzen Zeitspanne einen erheblichen Anstieg von 20% im Listenpreis erfahren. Die Rolex Daytona ist die absolute Nummer Eins auf dieser Liste. Die Preise für diesen Sportchronographen von Rolex haben sich in den vergangenen fünf Jahren um etwa 77% erhöht.

Pflege

Den Besitz wertvoller Uhren bedeutet auch die Verantwortung einer sorgfältigen Pflege, ähnlich wie teure Autos, die Mechanik- und Karosseriearbeiten sowie Brems- und Auspuffreparaturen benötigen. Luxusuhren sind keine Ausnahme und benötigen professionellen Service, um ihre Präzision und Langlebigkeit zu gewährleisten.

In den Service-Zentren werden zertifizierte Uhrmacher regelmäßig geschult und verwenden modernste, technologisch fortschrittliche Geräte. Die Kosten für Uhrenservice können je nach Leistungen, Marke und Komplikationen variieren und liegen in der Regel zwischen ca. 250 € und 2.500€.

Daher möchte ich Euch das engagierte Familienunternehmen Die Zeitmesserin im 21. Bezirk Wiens herzlich empfehlen. Als Vater, Bernhard, und Tochter, Birgit, möchten sie gemeinsam das traditionelle Handwerk im Unternehmen zum 120-jährigen Jubiläum neu aufleben lassen. Ihnen vertraue ich all meinen kostbaren Exemplare an, denn sie bieten erstklassigen Service für nahezu alle Uhrenmarken. Tochter Birgit Domandl hat die Meisterprüfung als Uhrmacherin und Zeitmesstechnikerin mit ausgezeichnetem Erfolg abgelegt und leitet mit vollem Elan die Werkstätte. Im November 2022 hat sie gemeinsam mit einem hochmotivierten Team eine perfekt ausgestattete Werkstätte neben dem bestehenden Juweliergeschäft Jakob Gunsam eröffnet: Brünner Straße 1/11, 1210 Wien.

Welche Uhrenmodelle sind als Investition sinnvoll

Im Gegensatz zu Aktien oder Immobilien bieten hochwertige Uhren eine faszinierende Alternative für Investments. Diese sogenannten “Sweetheart”-Investitionen, zu denen zum Beispiel auch Weine gehören, vereinen persönliche Freude mit finanzieller Rendite.

Rolex Daytona

Die Marke Rolex, bekannt für Präzision und Robustheit, hat sich zu einem Symbol für Luxusuhren entwickelt. Die weltweite Nachfrage und der hohe Markenwert machen Rolex Uhren zu begehrten Sammlerstücken und attraktiven Wertanlagen. Insbesondere bestimmte Modelle wie die Rolex Submariner und die Rolex Daytona sind aufgrund ihrer Knappheit auf dem regulären Markt schwer zu bekommen. Die Preise auf dem Sekundärmarkt sind deutlich höher als die unverbindlichen Preisempfehlungen (UVP) der Marke.

Die Rolex Daytona sticht besonders hervor, wenn man die Wertentwicklung von Rolex-Uhren betrachtet. Es ist kaum zu glauben, dass dieses Modell in seinen Anfangstagen als Ladenhüter galt. Heute jedoch erfreut sich die Daytona großer Beliebtheit und hat eine lange Warteliste, wodurch sie zu einer der weltweit bekanntesten und exklusivsten Uhren avanciert ist. Die enge Verknüpfung mit dem Rennsport, besonders zu der Rennfahrer- und Schauspiellegende Paul Newman, hat maßgeblich zu diesem beeindruckenden Aufstieg beigetragen.

© Rolex

Die begehrte Rolex Daytona verzeichnet eine weit höhere Nachfrage als das Angebot, was auf die begrenzte Verfügbarkeit durch Rolex zurückzuführen ist. Mit ihrem Kultstatus und als einziger Chronograph im Rolex-Sortiment erweist sich die Daytona als lohnenswerte Investition. Wer eine Daytona zum Listenpreis erwerben kann, könnte sich über eine mindestens doppelt so hohe Wiederverkaufswert freuen.

Rolex Submarine

Weiterhin hoch im Kurs stehen die Rolex Sportmodelle aus Edelstahl, die derzeit die vielversprechendste Wertstabilität und Wertsteigerung bieten und somit als erstklassige Investition gelten. Ein besonders begehrtes Sportmodell ist die Rolex Submariner, deren Potenzial als Anlage-Uhr jedoch mittlerweile kein Geheimtipp mehr ist. Insbesondere die Submariner Hulk, hergestellt von 2010 bis 2020, erlebte nach ihrer Einstellung im Herbst 2020 einen erheblichen Wertzuwachs. Innerhalb dieser zehn Jahre hat sich ihr Marktwert mehr als verdoppelt und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Der aktuelle Wert dieser Uhr liegt, abhängig vom Zustand, zwischen 27.000 und 35.000 Euro.

Patek Philippe Nautilus

Die Patek Philippe Nautilus gilt nicht nur als eines der bedeutendsten Modelle in der Uhrenwelt, sondern auch als äußerst wertbeständig. Im Jahr 2021 allein ist der Marktpreis um 100 Prozent gestiegen. Wir haben eine Marktanalyse durchgeführt, um zu ergründen, wie sich die Preisentwicklung der Patek Philippe Nautilus auch in der Zukunft gestalten könnte.

Die Nautilus, gemeinsam mit der Audemars Piguet Royal Oak, begründete den anhaltenden Hype um sportliche Luxusuhren. Als eines der wenigen Modelle außerhalb der Uhrenwelt ist die Patek Philippe Nautilus auch für ihren beeindruckenden Preisanstieg bekannt. Insbesondere die Wertentwicklung der Patek Philippe Nautilus 5711 ist beeindruckend: Trotz eines Listenpreises von zuletzt 29.080 Euro liegen die Marktpreise mittlerweile bei etwa 135.000 Euro und steigen weiter.

Audemars Piguet Royal Oak

Die Edelstahlvariante der Audemars Piguet Royal Oak Jumbo, entworfen von Gérald Genta, gilt als zeitloser Klassiker und bedeutende Uhrenikone. Die steigende Nachfrage nach der Referenz 15202 in den letzten Jahren hat zu erheblichen Preisanstiegen geführt. Im Frühjahr 2021 kündigte Audemars Piguet das Ende der Produktion der Referenz 15202 für 2022 an, da die Royal Oak im Jahr 2022 ihr 50-jähriges Jubiläum feiert.

© Audemars Piguet

Es wird spekuliert, dass dies zu einem erheblichen Preisanstieg führen könnte, da die Stahlvariante als die begehrteste gilt. Derzeit liegen die Preise bei mindestens 60.000 Euro für die Variante mit weißem Zifferblatt und etwa 75.000 Euro oder mehr für das beliebtere Modell mit blauem Zifferblatt. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Preise nach dem Produktionsende entwickeln. Auf Plattformen wie Chrono24 ist bereits ein stetiger Anstieg zu verzeichnen. Es gibt keine Garantien im Leben, aber mit dieser Uhr erwirbt man einen herausragenden Zeitmesser.

Die Aussagekraft von Armbanduhren über ihre Träger

Die Wahl einer Uhr geht über die bloße Funktion hinaus und wird oft zu einem Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und des Stils. Denn – Uhren sind nicht nur Zeitmesser, sondern auch Statement-Accessoires, die viel über ihre Träger verraten können. Von der zeitlosen Eleganz einer Rolex bis zur technischen Raffinesse einer Jaeger-LeCoultre spiegeln verschiedene Uhrenmarken die Vorlieben, den Lebensstil und die Werte ihrer Träger wider.

Rolex

Der typische Rolex-Träger schätzt etwa die Gewissheit, mit einer Uhr dieser legendären Marke stets eine gute Wahl zu treffen. Nach erreichten Erfolgen im Leben gönnt er sich gerne luxuriöse Dinge wie exquisite Autos, trendige Mode und erstklassige Urlaube. Dabei war es ihm wichtig, dass seine Uhr nicht nur stilvoll ist, sondern auch als solide Wertanlage fungiert.

© Rolex

Patek Philippe

Ein Mensch mit einer Patek Philippe Uhr ist seit seiner Jugend ein regelmäßiger Zeitungsleser und verdient in einem anspruchsvollen Berufsfeld. Sein diszipliniertes Leben spiegelt seinen Perfektionismus wider, und er erwartet hohe Leistungen von anderen. Trotzdem kann er, wenn es in seinem Terminkalender steht, auch ein angenehmer und humorvoller Gesprächspartner oder Partygast sein.

© Patek Philippe

Breitling

Der Stolze Besitzer von Panerai-Uhren war einst ein trendiger Individualist, der ein Talent für beeindruckende Skateboardkunst besaß. Heute widmet er sich als Grafikdesigner in einer Werbeagentur seiner Arbeit und entkommt an Wochenenden in aufregende Metropolen rund um den Globus.

© Breitling

Jaeger-LeCoultre

Jaeger-LeCoultre-Uhren sind ein Statement für Gentlemen, die Tradition und technische Meisterschaft schätzen. Die anspruchsvollen Träger pflegen einen einzigartigen Stil, der durch Qualitätsbewusstsein geprägt ist. Die Uhr wurde daher mit Bedacht ausgewählt.

©Jaeger-LeCoultre

Hublot

Hublot-Uhrenträger definieren Markenzeichen neu. Mittfünfziger-Jetsetter zeigen ihre Luxusaffinität mit markanten Schriftzügen auf Polohemden und prächtigen Louis Vuitton Gürteln. Ob entspannte Privatiers oder junge Individualisten, sie leben mit selbstbewusstem Grinsen, muskulösen Tattoos und spritzigen Champagnerpartys.

© Hublot
Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner