15
Dezember
Villen Sie mehr?
TTT_BrandRefresh-Kopie-907x1024
© The Thinking Traveller

Seit der Gründung des Unternehmens auf Sizilien, im Jahr 2002 und der Expansion nach Griechenland im Jahr 2021 hat The Thinking Traveller Stück für Stück eine intuitive wie unangefochtene Erfahrung für den Luxusreisenden von morgen geschaffen. Nun kündigt das führende Unternehmen die globale Neugestaltung ihrer Marke an und erzählt echte Geschichten mit Seele.  

Im Gegensatz zu den meisten Villenvermietern, die ihr Portfolio mit anderen teilen, ist die Kollektion von The Thinking Traveller wirklich exklusiv und ihre Villen einzig durch sie zu erreichen. Während ihres Aufenthalts werden die Gäste von lokalen Experten der mediterranen Welt betreut, die die Gegend wie kein anderer kennen und lieben. The Thinking Traveller feiert sein Anderssein, löst sich damit von einem überfüllten, eintönigen Markt und erschafft ein inspirierendes Fenster für Kunden, in dem sie ihre Villen und einzigartige Arbeitsweise präsentieren können.  

© The Thinking Traveller

Mit der Hilfe des Markendesignstudios Without wurde offenbar, dass der zentrale Wert von The Thinking Traveller, nämlich die echte Exklusivität mediterraner Villen, als einfaches Synonym für Luxus interpretiert wurde und in einem generischen, funktionalen Markt, der von einem Meer an Infinitypools dominiert wird, verloren ging. In einer Zeit, in der Luxus sich zunehmend durch einzigartige Erlebnisse (nicht materielle Güter) definiert, entschied sich The Thinking Traveller dafür, Funktion durch Emotion zu ersetzen und echte Geschichten von Menschen und Orten über glitzernden Luxus zu stellen.

Durch die Neupositionierung von The Thinking Traveller als “Schlüsselhalter für Orte mit Seele” (und nicht als bloßer Vermieter von Villen) definiert die Marke eine neue Sprache, die weit entfernt ist vom Jargon der Immobilienmakler über „exklusive Villen“. Ein „atemberaubendes Penthouse“ wurde so zu einem „Haus in den Wolken“. Eine „Villa mit fantastischer Aussicht“ ist heute „Das Haus, in dem die Kirchenglocken spielen“. In Zusammenarbeit mit der Fotografin Lavina Cernau wurde das Fotoarchiv der Villen von The Thinking Traveller durch neue Arbeiten ergänzt, die Emotionen wecken: eine Flucht an besondere Orte, von menschlicher Interaktion und individuellen Details in den Villen bis hin zu romantischen, sinnlichen Beschwörungen des Reiseziels dahinter.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner