11
Februar
Uhrensammler: Leidenschaft für mechanische Zeitmesser
16_9.png Wristshot
© VENEZIANICO

Die im Jahr 2020 von Koyo Orient Japan Co Ltd. entwickelte Farbe Musou Black™ ist heute ein Schlüsselelement in der DNA der venezianischen Uhrenmarke. Sie absorbiert 99,4 % des Lichts und verwandelt das Zifferblatt in ein absolutes Schwarz – ein Merkmal, das in der kultigen Nereide-Kollektion nicht fehlen darf.

Fast ein Jahr nach ihrem Debüt in der Redentore Ultrablack ist diese geheimnisvolle und magnetische Nichtfarbe dank zahlreicher Anfragen der wachsenden Gemeinschaft von Enthusiasten und Anhängern der Marke schnell zu einem unverwechselbaren Merkmal der Marke geworden.

© VENEZIANICO

Mit dem Ziel, die gleichen Emotionen wie ihre Vorgängerin zu wecken und dabei ihr rätselhaftes und attraktives Temperament zu bewahren, das gleichzeitig stark und entschlossen ist, verfügt die Nereide Ultrablack über ein 42-mm-Gehäuse aus 316L-Edelstahl mit klaren und eleganten Linien, das eine doppelte polierte und satinierte Oberfläche aufweist.

Das entspiegelte Saphirglas wird von einer drehbaren Lünette mit Stahleinlage begleitet, die ohne Indizes und Zahlen auskommt, um die minimalistische und essenzielle Identität der Uhr zu unterstreichen, mit Ausnahme einer einzigen eingravierten dreieckigen Markierung.

© Breguet

Die Manufaktur Breguet erweitert ihre Classique Kollektion um zwei neue Modelle der Referenz 3358. Diese beiden Zeitmesser bestechen durch die Schönheit ihrer Zifferblätter genau wie durch die kunstvolle Mechanik in ihrem Inneren.

Das erste Modell, das aus edlem Weißgold gefertigt ist, vermittelt den Eindruck an eine sternenklare Nacht. Ein Diamantenregen scheint auf dem in mitternachtsblau lackierten Perlmuttzifferblatt niederzugehen. Für zusätzliche Tiefe sorgt eine Vielzahl weißgoldener Sterne – sandgestrahlt, poliert und zum Teil mit Diamanten besetzt. Der dezentrale Stundenkreis bei 12 Uhr greift mit seinen arabischen Ziffern und den Breguet-Zeigern aus rhodiniertem Gold die unverkennbare DNA der Marke auf. Die Seriennummer des Modells ist bei 4 Uhr zu finden. Bei 6 Uhr lässt eine Zifferblattöffnung wie eine sanft geschwungene, polierte Arena das Tourbillon in seiner ganzen Pracht zum Vorschein kommen. Eine imposante Brücke in Form einer Sternschnuppe mit 45 Diamanten im Schneebesatz verläuft quer über das Tourbillon. In seiner Mitte dient ein blauer Spinell als Lagerstein für den Tourbillonkäfig.

© Glashütte Original

Die eine Uhr fürs Leben – Glashütte Original verfolgt mit der Senator Excellence Linie die höchsten Ansprüche an Stil und Qualität. Letztere stellen die Modelle der Linie seit jeher in einem mehrwöchigen Prüfverfahren unter Beweis. Mit je zwei neuen Versionen des Ewigen Kalenders sowie der Variante mit Panoramadatum und Mondphase erweitert die deutsche Manufaktur nun das Ensemble unvergänglicheleganter Zeitmesser.

Alle Senator Excellence Modelle werden in der sächsischen Manufaktur 24 Tage lang auf Herz und Nieren geprüft – unter Bedingungen, die selbst über die aufwendige deutsche Chronometerprüfung hinausgehen. Die Anforderungen sind dabei für alle Modelle der Reihe identisch, unabhängig von Art oder Anzahl ihrer Komplikationen. Eine spezielle Gravur in Form eines Q’s auf dem Gehäuseboden besiegelt die Qualität jeder einzelnen Uhr. Die genauen Messdaten während der Prüfung werden sorgfältig dokumentiert und sind auf einem speziellen Online-Portal der Manufaktur für ihren zukünftigen Besitzer einsehbar. 

© Cartier

Zu Ehren des klassischen Modells erweitert die Santos- Dumont Kollektion von Cartier ihr elegantes Repertoire um drei neue Versionen. Diese drei luxuriösen Uhren verleihen dem typischen Stil und Geist des Fliegers Alberto Santos- Dumont eine ganz neue Dimension.

Erhältlich in den drei Farbvariationen Bordeaux und Platin, Beige und Gold oder Schwarz und Stahl, sind diese Modelle mit einer feinen, von Hand geschliffenen und polierten Lackschicht überzogen. Das Geheimnis liegt in der Feinheit dieses lichtdurchlässigen Lacks, der den Farben des Zifferblatts Glanz, Struktur und Tiefe verleiht.

Dieses ganz besondere Savoir-faire ermöglicht eine anspruchsvolle und zugleich dezente Ästhetik, die das Vermächtnis dieses großen Klassikers der Uhrmacherkunst stilvoll fortführt.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner