19
Dezember
Tudor enthüllt: David Beckham als leidenschaftlichen Markenbotschafter und Gesicht einer bahnbrechenden Kampagne
asset-david-beckham
© Tudor

Als einer der beliebtesten, begabtesten und erfolgreichsten Fußballspieler aller Zeiten, aber auch als Philanthrop, Unternehmer und internationale Stilikone, steht David Beckhams Lebensweg für die ambitionierten Werte, die Tudor seit jeher inspiriert haben.

Tudor – Born to Dare 

2017 startet Tudor eine neue Kampagne mit der Signatur „Born To Dare“. Dieses Statement, das die Geschichte der Marke ebenso aufnimmt wie das, wofür sie steht, erzählt von mutigen Menschen, die zu Lande, unter Wasser, in der Luft und im Eis mit einer Tudor am Handgelenk Außergewöhnliches erreichen. Es nimmt Bezug auf die Vision von Hans Wilsdorf, dem Gründer von Tudor, der Armbanduhren herstellte, die den extremsten Bedingungen standhalten sollten, Uhren also für einen mutigen Lebensstil. Schließlich bekundet es die Einzigartigkeit, für die Tudor heute bekannt ist, da die Marke die inzwischen wichtigsten Trends der Uhrmacherbranche geprägt hat. 

© Tudor

Der Geist von Tudor, „Born To Dare“, kommt im Manifest der Kampagne (unten und lange Fassung im Anhang) zum Ausdruck und wird bestärkt durch die internationalen Markenbotschafter, deren Lebenswerk unmittelbar dem steten Willen zum Wagnis entspringt. David Beckham ist einer von ihnen, und Tudor ist stolz, ihn in die Familie aufzunehmen.

Dem Klassischen verschrieben

David Beckham besitzt viele Facetten und er beweist Geschmack für die schönen Dinge: „Ich denke, besonders als Engländer schätzt man schicke Anzüge und schöne Uhren. Sie passen gut zusammen.“ Als langjähriger Liebhaber von Armbanduhren lernte er Tudor über dessen Schwestermarke Rolex kennen, von der er bereits einige Zeitmesser besitzt. „Tudor faszinierte mich zunächst wegen der Liebe zum Detail, die sich in den Uhren ausdrückt. Ich erfuhr dann mehr über die Geschichte der Marke. Eine Geschichte von Abenteuern, Tauchpionieren und gewagten Expeditionen. Ich war auf Anhieb begeistert.“ 

© Tudor

David Beckham trägt die Black Bay Chrono – einen vielseitigen Chronographen mit Schaltrad-Manufakturwerk, eine Verbindung von Tudors Verankerung im Wasser- und im Motorsport – sowie die Black Bay S&G, eine Taucheruhr aus Edelstahl und Gold im Vintage-Stil.

Geboren mit einem Ziel

Als Kind hatte David Beckham einen Traum. Immer wenn er nach seinem späteren Berufswunsch gefragt wurde, antwortete er „Fußballspieler“. Dieser frühe Antrieb ließ ihn zu einem der renommiertesten, beliebtesten und erfolgreichsten Spieler in der Geschichte dieses Sports werden. Als Spieler bei drei bedeutenden Vereinen und mit 115 Einsätzen in der englischen Nationalmannschaft, davon 59 als Kapitän, verzeichnet er bedeutende Erfolge: sechs englische Meisterschaftstitel, zwei Major-League-Soccer-Cup-Siege, einmaliger spanischer Champion und einmaliger UEFA-Champion. 

© Tudor

Er war vielleicht nicht der beste Torschütze oder der schnellste Läufer, aber er hatte eine einzigartige Spielweise, präzise und spektakulär zugleich. Perfekte Pässe, außergewöhnliche Schüsse und eine überragende Genauigkeit, die sich auf dem Spielfeld als entscheidend erwiesen. Der Film mit dem Titel „Bend it like Beckham“ zeigt, wie sehr er zu einem Markenzeichen wurde. David Beckham ließ seinen Kindheitstraum Wirklichkeit werden, indem er immer unbeirrt seinen Weg ging. 

Er erfand sich selbst immer wieder neu

David Beckham ist einer der am härtesten arbeitenden Spieler in der Fußballgeschichte. Er betrachtete nichts als selbstverständlich und selbst mit Verletzungen oder als Leihspieler zeigte er größeren Einsatz als die meisten anderen. Als Spieler erfand er sich in jedem Spiel neu. 

Auch nach seiner Profikarriere bleibt er weiterhin eine Inspirationsquelle. Sein philanthropisches Engagement richtet sich auf den Schutz und das Wohlergehen von Kindern weltweit. Als langjähriger UNICEF-Sonderbotschafter setzt er sich für die Malariabekämpfung ein und widmet seine Zeit und Energie der Gesundheit und Bildung von Kindern in Afrika. 

© Tudor

Die Grenzen überwinden

Über Fußball und Philanthropie hinaus hat David Beckham sich einen Status erarbeitet, der ihn zu weit mehr als einem legendären Spieler macht. Die Sorge, was dem Ende einer Sportlerkarriere folgt, spornte seinen Ehrgeiz an, und so etablierte er sich als internationale Stilikone. Sein Einfluss auf die Popkeultur geht über den Fußballplatz hinaus. Er ist Model und hat viele Millionen Fans rund um den Globus.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner