13
Februar
Piagets neue Capsule Collection Dragon & Phoenix
PIAGET_DRAGON & PHOENIX_G0A48540_SF
© Piaget

2012 begrüßte Piaget anlässlich des Mond Neujahrs das Jahr des Drachen mit einer Sonderkollektion von außergewöhnlichen Zeitmessern. Mit dem Beginn des 12-jahres-zyklus erwacht dieser Geist der kühnen Kreativität, der bemerkenswerten Raffinesse und der unerwarteten Schönheit erneut für eine spezielle Mondneujahrs-Kapselkollektion, die den magnetischen Energien von Drache und Phönix gewidmet ist.

Ein Symbol für Macht, Stärke und Wohlstand

Als Symbol für Macht, Stärke und Wohlstand ist der Drache eines der bekanntesten und emblematischsten chinesischen Tierkreiszeichen. So ist es nicht verwunderlich, dass Piaget für die Festkollektion zum Mondneujahr 2012 24 Referenzen kreierte, darunter vier Komplikationsuhren, acht Metiers d’Art-Zeitmesser und zwei geheime High Jewellery-Uhren. 

Danach folgten jedes Jahr individuelle, wunderschön gearbeitete Uhren – meist in schlichten Tönen -, die dem jeweiligen Sternzeichen des Jahres huldigten. Piaget beginnt nun einen weiteren 12-Jahres-Zyklus mit einer spektakulären neuen Capsule-Kollektion, die wiederum eine Hommage an den Drachen und den Phönix darstellt – das chinesische Symbol für Männlichkeit und Weiblichkeit, Kraft und Macht, Hoffnung und Wiedergeburt, für Harmonie und Gleichgewicht. Mit 10 gewagten Entwürfen von außergewöhnlichen Uhren und High Jewellery Stücken – gekrönt von einem Paar extravaganter und sehr exklusiver, auf Bestellung gefertigter High Jewellery Manschettenuhren – strotzt jede Kreation vor Emotionen und Überschwang, kanalisiert freudig die Codes der Maison und zelebriert gleichzeitig unvergleichliches Metiers d’Art und uhrmacherisches Savoir-faire.

© Piaget

Außergewöhnliches Handwerk 

Seit 2006 arbeitet die Emailliermeisterin Anita Porchet mit Piaget zusammen und stellt der Manufaktur ihr unübertroffenes Know-how bei der Herstellung von Miniatur-Emaillearbeiten zur Verfügung – und nicht zuletzt ihre Geduld und Leidenschaft. Die auf 38 Exemplare limitierten Zifferblätter zeigen entweder einen eleganten blauen Drachen oder einen Mix aus Rot-, Rosa- und Orangetönen für den zwischen den Wolken schwebenden Phönix, dessen Himmel aus einer subtilen Mischung aus geschnitztem weißem und grauem Perlmutt gefertigt ist. Porchets meisterhafte Cloisonné-Emaillierung und das für sie typische Spiel von Licht, Schatten und Transparenz erwecken die Szene zum Leben. Die Goldgravur hebt die Schuppen des Drachens und das Gefieder des Phönixes hervor und verleiht ihnen Tiefe und Dimensionen. Die handwerklich komplexe und raffinierte Ausführung der Uhren ruft ein Gefühl des Staunens und der Ehrfurcht hervor und bietet eine Art universelle Anziehungskraft, die über diese klassischen Motive als chinesische Symbole hinausgeht. Ein kühnes und farbenfrohes neues Set, das mit einem neuen Stil den Ton angibt.

© Piaget

Vier neue High Jewellery-Uhren setzen das Thema fort. Bei der 41-mm-Uhr Altiplano High Jewellery Dragon ergänzt Porchets feines Paillonné-Email einen goldgravierten Drachen, der in exquisiten, kraftvollen Details dargestellt ist. Die rot lackierten Augen des Drachens, der eine mystische Feuerkugel aus schwarzem Opal in seinen Klauen hält, werden von einer atemberaubenden Sonnenschliff-Gravur umrahmt. Die auf acht nummerierte Exemplare limitierte Uhr ist mit Diamanten auf den Bandanstößen und der Lünette verziert und wird von dem ultraflachen mechanischen Uhrwerk Manufacture 830P von Piaget mit Handaufzug angetrieben.

Zwei Uhren von Phoenix High Jewellery präsentieren sich in einer femininen und kostbaren Interpretation. Ein prächtiges Gefieder aus Diamanten im Marquise- und Brillantschliff kleidet eine 32-mm-Uhr in einem asymmetrischen Motiv, während Goldgravur-Details auf das Zifferblatt fließen und das Design beleben. Dazu gesellt sich ein Goldarmband in Decor Palace-Optik, einer der berühmtesten Goldgravurtechniken von Piaget. Ein zweites Modell ist in einem Mix aus Rubin und Weißgold gehalten und auf jeweils acht Exemplare limitiert.

© Piaget

Objekte der Begierde

Die Capsule-Kollektion umfasst zum ersten Mal hohe Schmuckkreationen: eine einzigartige Drachen-Brosche und einen Ring sowie zwei Phoenix-Ohrringe. Ein 4,02 Karat großer Rubin im Kissenschliff aus Mosambik ist das Herzstück des kühnen Siegelrings, der durch Spessartit und Spinelle in Graduierung ergänzt wird, die mit Diamanten im Baguetteschliff und Goldgravur besetzt sind. Ein weiteres einzigartiges Schmuckstück ist eine schillernde und farbenfrohe Drachenbrosche, die drei unglaubliche Steine – gelbe Saphire, Spessartite und Spinelle, alle im Kissenschliff – umschließt, während eine Reihe von Rubinen, Spessartiten und Spinellen im Rundschliff das Schmuckstück beleben. Die Maison hat mehr als 8 Monate gebraucht, um das perfekte Paar zentraler Steine mit passenden Farbtönen zu finden.

Ein letzter Hauch von Nervenkitzel 

Bei der kühnen Drachenmanschette aus Onyx mit einer Mischung aus Diamanten im Baguette-, Marquise- und Brillantschliff, umarmt die Kreatur ein Zifferblatt und einen prächtigen Cabochon aus schwarzem Opal. Eine gravierte goldene Phoenix-Manschette mit einem exquisiten Rubellit-Cabochon ist mit rosafarbenen Rubinen, rosafarbenen Saphiren und Kobalt-Spinellen im Rund- und Marquise-Schliff besetzt. Eine extravagante rosafarbene Feder setzt einen letzten, unerwarteten Akzent und ist abnehmbar, um ein atemberaubendes, wandelbares Schmuckstück zu schaffen. Beide Manschetten sind in jeder Interpretation einzigartig, da die Kundinnen die Möglichkeit haben, die von ihnen gewünschten Oberflächen und Steine zu wählen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner