10
März
Neuheiten 2022 von Omega
OMEGA_Constellation Aventurine Family_je € 20.900,-_pr1

Seamaster Planet Ocean Ultra Deep

Im Jahr 2019 schrieben die allerersten Ultra Deep Modelle Geschichte, als sie den tiefsten Punkt des Planeten Erde erreichten. 2022 ist die Technologie, die diesem Tauchgang zugrunde liegt, in eine bahnbrechende 6.000 Meter Kollektion für die breite Öffentlichkeit verwandelt worden: Die 45,5-mm- Modelle aus Materialien von höchster Qualität sind mit Designs ausgestattet, für die Patente angemeldet wurden, und bilden den Höhepunkt von OMEGAs Tauchervermächtnis.

90 Jahre unter Wasser

© OMEGA

Als echter Pionier der Unterwasserwelt schrieb die Marke OMEGA das erste Kapitel ihrer Ozeangeschichte im Jahr 1932 mit der „OMEGA Marine“ – der weltweit ersten Taucheruhr, die für Freizeittaucher erhältlich war. Der Zeitmesser mit dem cleveren Doppelgehäuse und der überragenden Wasserdichtigkeit war bei ehrgeizigen Entdeckern schnell heiß begehrt und ebnete den Weg für OMEGAs Zukunft in der Taucherwelt.

© OMEGA

Mit der Einführung der ersten Seamaster im Jahr 1948 entbrannte OMEGAs Leidenschaft für den Ozean erneut. Dies führte zur Lancierung der Seamaster 300 im Jahr 1957 – OMEGAs erster professioneller Taucheruhr. Seitdem sind noch viele legendäre OMEGA Taucheruhren gefolgt, einschließlich der charakteristischen Seamaster 600M „Ploprof“ und der Seamaster 1000 für umfangreiche Forschungsprojekte sowie der beliebten Seamaster Diver 300M, die seit 1995 von Commander James Bond getragen wird.

Die erste Ultra Deep

© OMEGA

Die erste Ultra Deep, die das eindrucksvolle Ozeanvermächtnis von OMEGA noch vertiefte, erschien im Jahr 2019. Die fortschrittliche Uhr sollte selbst härtesten Bedingungen standhalten und wurde mit unzerstörbaren Eigenschaften ausgestattet, darunter mit einem maschinell aus Titan Grade 5 geschmiedeten Gehäuse, robusten „Manta-Bandanstößen“, die der Uhr einen innovativen Schutz boten, und einem tragenden, konischen Saphirglas, dass seine Inspiration aus den Bullaugen von Tauchbooten schöpfte.

Seamaster Diver 300M

Seit ihrer Lancierung im Jahr 1993 ist die Seamaster Professional Diver 300M bei Abenteurern auf der ganzen Welt zu einem Favoriten avanciert, darunter auch bei einem adretten englischen Burschen mit dem Codenamen 007.

© OMEGA

Die klassische Taucheruhr erhält ein tiefgrünes Zifferblatt

Die Uhr, die erstmals im Jahr 1993 lanciert wurde, feiert 2022 ihr Comeback, mit einem leuchtend grünen Zifferblatt mit Wellenmuster. Die 42 mm große Uhr aus Edelstahl besitzt eine einseitig drehbare Lünette mit einem polierten grünen Keramikring und einer Tauchskala aus weißem „Grand Feu“-Email. Angetrieben wird diese neue Seamaster Diver 300M mit poliertem grünem Keramikzifferblatt von OMEGAs Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8800 mit einer besonders luxuriösen Veredelung.

© OMEGA

Das hier abgebildete Modell ist mit einem polierten und gebürsteten Edelstahlarmband ausgestattet, das auf eine neue Art und Weise in das Gehäuse integriert wurde und der Uhr ein elegantes Erscheinungsbild verleiht. Wer sich einen sportlicheren Look wünscht, kann ein integriertes grünes Kautschukarmband wählen.

Constellation Aventurin

© OMEGA

Diese außergewöhnlichen 29-mm-Modelle sind mit Zifferblättern aus natürlichem Aventurin versehen. Das bedeutet, dass jedes Zifferblatt einzigartig ist.

In der Constellation Familie gibt es nun zwölf neue Ausgaben, aus Edelstahl und SednaTM-Gold oder nur aus SednaTM-Gold für Puristen, die alle mit Zifferblättern aus natürlichem Aventurin in Grün, Rot oder Blau ausgestattet sind.

Fans haben die Wahl zwischen Lünetten mit Diamantbesatz und Lünetten mit eingravierten römischen Ziffern.

Das berühmte Mono-Rang-Armband wurde durch farblich passende Lederarmbänder ersetzt.

© OMEGA

Als Antrieb hinter den natürlichen Zifferblättern dient OMEGAs Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8700 und im Falle der ganz aus Gold bestehenden Modelle das Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8701.

Das hier abgebildete Trio besitzt Lünetten mit Diamantbesatz, skelettierte Zeiger für Stunden und Minuten und zum Zifferblatt passende Lederarmbänder in glänzendem Blau, glitzerndem Rot oder Grün. Als Antrieb dient das OMEGA Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8701, das durch den gewölbten, kratzfesten Saphirglasboden zu sehen ist.

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner