31
Juli
Neues Renaissance Hotel in Portugal
ACHOTELNICE_AnikLabreigne-
©Marriott International

Renaissance Hotels ist mit der Eröffnung des Renaissance Porto Lapa Hotels nun erstmalig auch in Portugal vertreten. Das neue Haus liegt im charmanten Stadtteil Lapa, einem der historischsten und lebendigsten Viertel Portos, nur wenige Minuten von der bekannten Lapa-Kirche und anderen Wahrzeichen der Stadt entfernt. In Anlehnung an das markante Designkonzept der Marke Renaissance ist das Hotel in Pastellrosa und Champagnergold gehalten, abgerundet durch einen Hauch von Petrolblau. Die 163 stilvollen Zimmer und Suiten sind mit neutralen Möbeln aus Walnussholz ausgestattet. Für ein authentisch portugiesisches Erlebnis mit mediterranem Flair sorgen ein Restaurant und zwei Bars: Im a.typical Restaurant & Bar wird mit einem markentypischen Ritual der Übergang von Nachmittag zu Abend eingeläutet und die Sky Bar im fünften Stock bietet einen Panorama-Ausblick bei lokal inspirierten Cocktails. Weitere Annehmlichkeiten umfassen einen 17 Meter langen beheizten Infinity-Pool sowie ein durchgängig geöffnetes hochmodernes Fitnesscenter. Der so genannte „Renaissance Navigator“, der sich bestens auskennt in der Region, unterstützt Gäste beim Erkunden der Destination und der Kultur.

Erstes AC Hotels by Marriott® auf Malta: AC Hotel by Marriott St. Julian’s

AC Hotels by Marriott®, eine von 31 außergewöhnlichen Marken aus dem Portfolio von Marriott Bonvoy, hat mit der Eröffnung eines ersten Hauses auf Malta seine Präsenz in Europa erweitert. Das AC Hotel by Marriott St. Julian’s lockt mit dem charakteristischen Markenerlebnis The Perfectly Precise Hotel™. Es befindet sich im Herzen der belebten Küstenstadt St. Julian’s, in unmittelbarer Nähe zu malerischen Stränden, Restaurants sowie der Hauptstadt Valletta. Das moderne Design – eine perfekte Mischung aus Form und Funktion – stammt von dem in Italien ansässigen Architektur- und Designbüro Fabris & Partners. Die typisch maltesische Farbgebung sorgt mit neutralen, ruhigen Tönen und natürlichen Materialien für lokales Flair und ein Gefühl von Verbundenheit mit der Umgebung. Das Hotel umfasst 106 moderne Zimmer und Suiten, Nespresso-Kaffeemaschinen und ergonomischen Arbeitsplätze. In der AC Lounge® auf der Dachterrasse des Hauses können Gäste einen AC Gin Tonic, Signature-Cocktails und europäische Tapas mit Blick auf die Skyline der Küstenstadt genießen. Außerdem finden Gäste im AC Hotel by Marriott St. Julian’s einen beheizten Rooftop-Pool, einen Indoor-Pool sowie ein Fitnessstudio mit ultramodernem Matrix-Equipment.

©Marriott International

Residence Inn by Marriott nimmt Manchester Picadilly in das Portfolio auf

Residence Inn by Marriott freut sich über das fünfte Hotel für Long-Stay-Aufenthalte im Herzen des Stadtzentrums von Manchester: Das Residence Inn by Marriott Manchester Piccadilly liegt zentral an der Laystall Street, in der Nähe der belebten Piccadilly Station, des Ancoats und des Northern Quarter und ist damit die perfekte Wahl für alle, die sowohl beruflich als auch privat verreisen. Die 155 Suiten im Apartmentstil verfügen über einen Lebensmittellieferservice und eine voll ausgestattete Küche, in der sich Gäste, wenn sie nicht gerade Manchesters Restaurantszene erkunden, selbst versorgen können. Das Aparthotel ist zudem haustierfreundlich und die flauschigen Familienmitglieder machen somit jedes Apartment zum authentischen Urlaubszuhause. Außerdem gibt es einen einladenden Lounge-Bereich zum Entspannen und Kontakte knüpfen, ein rund um die Uhr geöffnetes Fitnesscenter und einen Coffee-Shop mit einem „Grab-and-go”-Schalter für den morgendlichen Kaffee.

Neueröffnung im Oman: Aloft Muscat

Die designorientierte Hotelmarke für Musikliebhaber Aloft Hotels feiert ihr Debüt im Sultanat Oman. Design, Kultur und Musik verschrieben, zeichnet sich das Aloft Muscat durch den kühnen, modernen Stil der Marke und seinem lebendigen sozialen Hub mit belebten, offenen Räumen aus, die zum Austausch einladen. Die 193 von der Stadt inspirierten Zimmer im Loft-Stil verfügen über hohe Decken, plüschige Betten und moderne Badezimmer mit begehbaren Regenduschen und individuelle Aloft-Badezusätze. In der Re:mixSM-Lounge können Gäste eine Partie Billard spielen, wobei die Beleuchtung und die Musik sich je nach Tageszeit anpassen und für Abwechslung sorgen. Während das Restaurant Wave Burger vom kalifornischen Strand inspiriert ist, wird im The Backstage internationale Küche mit mediterranem Touch serviert. Im Loft-ähnlichen Außenbereich der Arcade werden internationale Craft-Getränke und eine Auswahl an Gerichten angeboten. An der Station Re:fuel by AloftSM holen Gäste sich Snacks zum Mitnehmen. Neben der für die Marke typischen W XYZ® Bar gibt es außerdem ein 24/7 Re:chargeSM Fitnessstudio und einen Splash Pool auf dem Dach.

St. Regis Hotels & Resorts feiert Markendebüt in Chicago

St. Regis Hotels & Resorts hat die Eröffnung des The St. Regis Chicago verkündet, ein neues architektonisches Wahrzeichen in der Skyline der Stadt. Das 101-stöckige Hochhaus wurde von Studio Gang, dem bekannten Architektur- und Stadtplanungsbüro unter der Leitung von Jeanne Gang, entworfen und ist das höchste Gebäude der Welt, das je von einer Architektin entworfen wurde. Die 159 Zimmer und 33 Suiten des Hotels sind mit einer großen Vielfalt an Naturstein- und Holzverarbeitungen ausgestattet, die eine Verbindung zur Natur schaffen und den Fokus auf das minimalistisch-urbane Design des Hotels setzen sollen. In den Lounge-Bereichen „The Drawing Room” und „Library” können Gäste die für die Marke typischen Rituale wie den Afternoon Tee, das „Champagne Sabering“ erleben oder den an die Geschichte Chicagos angelehnten Signature-Cocktail The 1871 probieren. Er ist aus lokalem Roggenwhiskey von FEW Spirits gemixt, in einem Glas mit geräuchertem Salzrand serviert, und stellt eine Abwandlung des Bloody Mary-Cocktails dar – mit Bezug auf den historischen Großen Brand von Chicago. Im Restaurant „Miru“ können sich Feinschmecker durch eine große Auswahl japanischer Gerichte wie Sushi und Sashimi sowie Desserts und Gebäck von Juan Gutierrez, dem Gewinner der Netflix-Realityshow School of Chocolate, probieren. Im „Tre Dita“, dem toskanischen Steakhouse unter der Leitung des preisgekrönten Chefkochs Evan Funke, werden frische, handgemachte Pasta und klassisch italienische Steaks wie Bistecca Fiorentina verkostet. Nach einem Tag im lebendigen Chicago können Hotelgäste im The St. Regis Spa bei einem Glas Champagner an der Celebration Bar entspannen, sich in der Iridium Lounge austauschen oder sich mit einer erholsamen Spa-Behandlung belohnen. Das Fitnesscenter mit Blick auf den Chicago River, den Navy Pier und den Lake Michigan verfügt über moderne Trainingsgeräte, eine Sonnenterrasse im Freien, ein Yogastudio, zwei private Fitnessräume sowie einen großzügigen, beheizten Innenpool.

©Marriott International

Von Sonaten, Quartetten und Symphonien: The Ritz-Carlton, Vienna eröffnet die neue Symphony Suite

Weltweit ist Wien als eine der Welthauptstädte der Musik und als Heimat vieler bedeutender Musiker wie Wolfgang Amadeus Mozart oder Ludwig van Beethoven bekannt. Die neue Suite im The Ritz-Carlton, Vienna verwebt das Klassische mit dem Modernen und „komponiert” eine Suite der Extraklasse: die „Symphony Suite“. Die vom Innenarchitekten Ivan Gradišar gestaltete luxuriöse Suite mit einem Schlafzimmer folgt den Elementen der Sonatenform und verwebt das Alte harmonisch mit dem Neuen. Aber auch in der Symphony Suite macht der Ton die Musik: Ihren einzigartigen Charakter erhält die Suite nicht zuletzt durch die Musikstücke, die eigens von den Wiener Symphonikern komponiert wurden und die über die Musikanlage abgespielt werden können. Zudem hat man aus den Fenstern einen Blick auf den Beethovenpark, der an die Uraufführung von Beethovens Symphonie Nr. 9 im Jahr 1824 in Wien erinnert. Bei einer Buchung warten zusätzlich kostenfreie Besuche der Generalproben der Wiener Symphoniker sowie private Führungen durch den Wiener Musikverein auf die Gäste. Nach Ankunft in der Suite kann das genüssliche Glas Wein vom lokalen Weingut Wieninger genossen werden, dessen Flaschen auch mit dem Symphoniker Logo geziert sind.

Gregor Hildebrandt wird neuester Artist-in-Residence im The St. Regis Venice

Im Rahmen der Biennale Architettura 2023, der 18. Internationalen Architekturausstellung, hat das The St. Regis Venedig einen neuen Gastkünstler angekündigt, der die einzigartige Sammlung zeitgenössischer Kunstinstallationen bereichert und den Ruf des Hotels als Ort für lokale und internationale Talente unterstreicht: Der deutsche Gregor Hildebrandt wurde beauftragt, in Zusammenarbeit mit der Kuratorin Gisela Winkelhofer, sein Kunstwerk „Series of Cinema Icons”, eine Serie von vier großen Kassettenregalen, in den Grand Salone zu integrieren. Zu der beeindruckenden Kunstsammlung des Hotels gehören bereits weitere Werke von Gregor Hildebrandt im Grand Salone sowie von Sam Baron in der Arts Bar. Gäste können die außergewöhnliche Kunstsammlung nicht nur in den öffentlichen Räumen bewundern, sondern auch in den Zimmern und Suiten des Hotels. In der Monet-Suite befinden sich beispielsweise drei einzigartige Kronleuchter – ein international bekanntes Referenzwerk für zeitgenössische Glaskunst – der mit viel Fingerspitzengefühl von Berengo Studio entworfen wurden, um sich nahtlos in den Raum einzufügen. Das Hotel beherbergt auch die von Berengo Studio kuratierte Ausstellung Sacrum Unguentum des internationalen Künstlers Sam Baron mit modernen Glasmeisterwerken, die mit traditionellen venezianischen Glasbläsertechniken hergestellt wurden. Die Biennale Architettura 2023 findet vom 20. Mai bis 26. November 2023 statt.

Côte d’Azur am Tag, eleganter Boho-Stil bei Nacht – AC Hotel Nice mit neugestalteter Dachterrasse

Das nur wenige Schritte von der berühmten Promenade des Anglais entfernt liegende AC Hotel Nice heißt die neue Sommersaison an der Côte d’Azur mit der Eröffnung seiner umgestalteten Dachterrasse willkommen. Zum Start in die sechste Saison wurde des Restaurant Farago on the Roof einem Make-Over im Boho-Stil unterzogen und empfängt Gäste zum Entspannen und Verweilen in ruhiger Atmosphäre. Mit Ausblick auf den Sonnenuntergang über dem Mittelmeer lassen sich Livemusik, bunte Cocktails – wie der hauseigene „Sparkling Sangria” aus Weißwein und Früchten der Saison wie Erdbeeren – sowie mediterrane Gerichte genießen. Für die Umgestaltung der 600 Quadratmeter großen Fläche zeichnet das Pariser Studio Adjamée verantwortlich. Das neue Design spiegelt die künstlerische und kulturelle Geschichte des Hotels dank Kunstwerken, dem neuen Mobiliar und Designelementen wider. Seit 17. Mai ist das „Farago on the Roof“ von Montag bis Samstag von 12 Uhr bis 23:30 Uhr und sonntags von 11 Uhr bis 23:30 Uhr geöffnet.

Hotel Arts Barcelona kündigt für diesen Sommer ein exklusives Pop-Up mit Restaurant ROKA im Marina Coastal Club an

Das Hotel Arts Barcelona, ein architektonisches Wahrzeichen an Barcelonas markanter Uferpromenade, bringt das weltberühmte Restaurantkonzept ROKA in dieser Sommersaison für ein exklusives, zeitlich begrenztes Pop-up in die katalanische Hauptstadt. ROKA Barcelona übernimmt den Open-Air Marina Coastal Club des Resorts, wo die beliebten Sushi- und Sashimi-Kreationenen zusammen mit Gerichten vom Robata-Grill, direkt am Infinity-Pool des Clubs und mit Blick auf die berühmte Fisch-Statue von Frank Gehry serviert werden. Die Marke ROKA, von Schöpfer und Mitbegründer Rainer Becker in London ins Leben gerufen, betreibt mittlerweile vier Restaurants in der englischen Hauptstadt sowie an Standorten in Dubai, Istanbul und weiteren. Gäste können sich auf die ROKA-typische, klare Präsentation und kreative Geschmackspaarungen freuen. Zu den Signature-Gerichten gehören Gelbschwanz-Sashimi mit Yuzu-Trüffel-Dressing, Wagyu-Sushi mit Oscietra-Kaviar und Seebrassenfilet vom Robata-Grill, Ryotei-Miso und rote Zwiebel. Naschkatzen können sich an ROKAs raffinierten Desserts erfreuen, darunter süße Miso-Crème brulee, geröstete Feigen und Pistazieneis. Das ROKA Barcelona im Hotel Arts Barcelona ist bis zum 16. September 2023 täglich zum Abendessen geöffnet.

Marriott Bonvoy launcht besondere Sommererlebnisse für Mitglieder für den diesjährigen Spanienurlaub

Diesen Sommer können Mitglieder des Bonusprogramms Marriott Bonvoy mit ihren Punkten auf eine ganze Reihe von exklusiven Marriott Bonvoy Moments in Spanien bieten. Den Anfang macht das Maria Cristina, a Luxury Collection Hotel in San Sebastian, das dieses Jahr als einer der Veranstaltungsorte des Internationalen Jazzfestivals von San Sebastian, Jazzaldia, fungiert. Das Jazzfestival, welches seit 1966 stattfindet, ist das älteste in Spanien und eines der ältesten in ganz Europa. Aus diesem Anlass hat Marriott Bonvoy ein besonderes VIP-Erlebnis entwickelt: Mitglieder des Bonusprogramms erwartet ein Aufenthalt im Hotel vom 22. bis 24. Juli sowie Eintrittskarten für das bereits ausverkaufte Konzert der mehrfach preisgekrönten, amerikanischen Künstlerin Norah Jones für zwei Personen. Das Erlebnis beinhaltet neben den Front-Row-Tickets ein Meet-&Greet mit Eri Yamamoto und ihrem Trio mit abschließendem Dinner im Hotel. Abgerundet wird das Angebot durch eine Pintos-Tour durch einige der bekanntesten Bars in der Altstadt von San Sebastián sowie dem Transfer von und zum Flughafen. Um teilzunehmen, können Mitglieder bis zum 7. Juni ihre Punkte auf das Erlebnis in San Sebastián setzen. Auch für den Superyacht Cup Palma, der vom 23. bis 25. Juni stattfinden wird, hat Marriott Bonvoy in Kooperation mit dem The St. Regis Mardavall Mallorca Resort ein besonderes Moments-Arrangement zusammengestellt: Mitglieder können bis zum 9. Juni mit ihren Punkten auf die Teilnahme beim Superyacht Cup bieten und die einmalige Chance erhalten, bei dem luxurösen Event selbst dabei zu sein. Neben einem Aufenthalt von zwei Nächten in einer Junior-Suite des Resorts und einem Dinner im Michelin-prämierten Restaurant Es Fum beinhaltet das Erlebnis den Zugang zu einer privaten Luxusyacht in Begleitung eines Experten am St. Regis Race Day, ein köstliches mallorquinisches Mittagessen an einem geheimen Ort auf der Insel und das abendliche St. Regis Champagner-Sabering-Ritual am Meer. Eine Spa-Behandlung für zwei Personen, Transfers sowie Zugang zur Preisverleihung im Real Club Náutico de Palma runden das Wochenende auf besondere Weise ab. 

Einzigartige Aufenthalte in Johannesburg in vom südafrikanischen Fußballverein Orlando Pirates F.C. inspirierten Hotelzimmern.

Fans des südafrikanischen Fußballvereins Orlando-Pirates-F.C. erwartet ab sofort ein unvergessliches Hotelerlebnis: Protea Hotels by Marriott® und Marriott Bonvoy haben thematische Hotelzimmer für die Fußballfans des Vereins kreiert. Die Themenzimmer, die ab sofort im Protea Hotel Fire & Ice! by Marriott® Johannesburg Melrose Arch gebucht werden können, wurden von der südafrikanischen Innenarchitektin Latoyah Mei entworfen und sind mit symbolischen schwarzen und weißen Streifen verziert, die das stolze Erbe und die Erfolge des Vereins über die Jahre hinweg darstellen. Gäste werden mit einem ikonischen Wandgemälde begrüßt, auf dem einige der legendärsten Spieler zu sehen sind, die die Geschichte des Vereins auf dem Spielfeld geprägt haben und sich in die Herzen vieler Menschen gespielt haben. Neben modernen Annehmlichkeiten finden sich in den Zimmern auch Erinnerungsstücke aus der Vereinsgeschichte und natürliche Designelemente, um einen minimalistischen und zeitgemäßen Raum zu schaffen. Marriott Bonvoy ist der offizielle Hotelpartner des Orlando Pirates Football Club und ermöglicht es den Fans, dank exklusivem Zugang und Veranstaltungen, Fußball in Südafrika auf einer ganz neuen Ebene zu erleben.

©Marriott International
Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner