19
Mai
Nana Komatsu
chanel_nana-komatsu-photographed-by-inez-vinoodh_16x9-LD
©Chanel

Ihre Beziehung zu CHANEL

  • Winter 2014: Erstes CHANEL Magazin Editorial mit der Cruise 2014/15 Kollektion
  • Mai 2015: Teilnahme an der Cruise 2015/16 Show in Seoul
  • September 2016: Wurde CHANEL Botschafterin für Mode
  • Oktober 2016: Erste Teilnahme an der Pariser Modenschau für die Frühjahr-Sommer 2017 Ready-to Wear-Kollektion
  • Juni 2017: Gang über den Laufsteg bei der Métiers d’art-Kollektion 2016/17 “Paris-Cosmopolite”. Replika-Show in Tokio
  • Oktober 2019: Teilnahme an der Eröffnung der Ausstellung Mademoiselle Privé in Tokio
  • Januar 2020: Teilnahme an der Haute-Couture-Schau Frühjahr-Sommer 2020 in Paris
  • Mai 2020: Teilnahme am Programm “Style Talks” für Kunden
  • Dezember 2020: War einer der Audioguide-Sprecher für die Ausstellung “Le Château des Dames” 2020/21

Métiers d’art

  • März 2021: Mitwirkung am Teaser-Film “Getting Ready” für die Herbst-Winter 2021/22 Ready-to-Wear-Kollektion unter der Regie von Caroline de Maigret
  • Juni 2021: Teilnahme am Programm “Style Talks” für Kunden
  • Juni 2022: Teilnahme an der Eröffnung der Ausstellung Gabrielle Chanel. Fashion Manifesto Ausstellung in Tokio
  • Oktober 2022: Teilnahme an der Frühjahr/Sommer 2023 Ready-to-Wear Show in Paris
  • Dezember 2022: Teilnahme an der Ausstellung CHANEL – Dakar 2022/23 Métiers d’art in Dakar, Senegal

Porträt

Nana Komatsu ist eine der begehrtesten japanischen Schauspielerinnen ihrer Generation. Die 1996 in Tokio geborene Nana wurde im Alter von 12 Jahren von einer Talentagentur entdeckt, als sie noch die Grundschule im Tokioter Stadtteil Harajuku besuchte, und begann ihre Karriere als Model und Schauspielerin. 

Ihr Leinwanddebüt gab sie 2014 mit der Hauptrolle in dem Thriller The World of Kanako (Kawaki), für den sie mit dem 38th Japan Academy Prize: Newcomers Of The Year Award ausgezeichnet wurde. Seitdem hat Nana die Hauptrolle in verschiedenen Filmen wie Drowning Love (Oboreru Knife) und der romantischen Komödie My Tomorrow, Your Yesterday (Boku wa Asu, Kino no Kimi to Deto Suru) im Jahr 2016 oder Kids on The Slope (Sakamichi no Apollon) im Jahr 2018 gespielt. Außerdem spielte Nana 2016 in Martin Scorseses religiösem Epos Silence an der Seite von Adam Driver, Andrew Garfield und Liam Neeson.

Für ihre Leistung in It Comes erhielt Nana bei den Hochi Film Awards 2019 die Auszeichnung als Beste Nebendarstellerin. 2019 übernahm sie eine schwierige Rolle in Closed Ward (Heisa Byoutou) unter der Regie von Hideyuki Hirayama, in der sie eine Patientin in einer psychiatrischen Klinik mit einer sehr schmerzhaften Vergangenheit spielt. Für ihre Arbeit in diesem Film wurde sie für den Japan Academy Film Prize 2020 als beste Nebendarstellerin nominiert. Nana spielte 2019 in zwei weiteren Filmen mit: in Samurai Marathon des englischen Regisseurs Bernard Rose und in der Romanze Sayonara Kuchibiru von Akihiko Shiota, für die sie bei den Yokohama Movie Awards als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. 

Im Jahr 2020 spielte Nana die Hauptrolle in Thread (Ito) unter der Regie von Takahisa Seze, einem Film, der von dem gleichnamigen berühmten japanischen Lied inspiriert ist, das von Miyuki Nakajima geschrieben und gesungen wurde. Im Jahr 2021 spielte sie die Hauptrolle in Moonlight Shadow, unter der Regie von Edmund Yeo, an der Seite von Hio Miyazawa. 2022 spielte Nana die Hauptrolle in The last 10 Years, unter der Regie von Michihito Fujii, nach einem Roman von Ruka Kosaka, der von den Erfahrungen des Autors mit einer unheilbaren Krankheit handelt.

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner