19
Juni
Michelin Guide 2023 bestätigt Dubai erneut als Kulinarik-Hotspot
ariana0spersiankichen-interiordining
© Arianas Persian Kitchen

Dubai, eine der vielfältigsten Gastronomie-Destinationen weltweit, steht auch 2023 im Fokus der kulinarischen Weltrangspitze: Nachdem der MICHELIN-Restaurantführer Dubai vergangenes Jahr erstmalig in die Liste seiner 35 kulinarischen Hotspots aufgenommen hat, wurde diese Woche der 2023 MICHELIN Guide Dubai vorgestellt. Dieser filtert kulinarische Schätze aus der einzigartig multikulturellen und kreativen Küche der Strandmetropole und präsentiert insgesamt 90 Empfehlungen, die ein besonderes Gastro-Erlebnis aus 23 weltweit verschiedenen Küchen versprechen. Für diese zweite Ausgabe des MICHELIN Guide Dubai wurden drei neue Restaurants mit einem MICHELIN-Stern und ein weiteres Restaurant mit zwei MICHELIN-Sternen sowie 17 Bib Gourmand-Erlebnisse ausgezeichnet.

“Wir haben nie an dem kulinarischen Potenzial Dubais gezweifelt und dieses spannende Reiseziel bestätigt seine gastronomische Anziehungskraft. Von internationalen Gästen und Kulinarik-Experten bis hin zu einheimischen Feinschmeckern, alle wollen an der einzigartigen Energie der Stadt teilhaben. Dubai hat viele verschiedene kulinarische Konzepte zu bieten, von peruanisch bis emiratisch, von moderner französischer und traditioneller britischer bis hin zu zeitgenössischer japanischer Küche. Jeder fühlt sich hier zu Hause. Wir sind hocherfreut über dieses gastronomische Wachstum auf internationaler Ebene”, so Gwendal Poullennec, International Director der MICHELIN Guides.

© Dinner by Heston Blumenthal

Ein neues Restaurant mit zwei MICHELIN-Sternen ausgezeichnet

Das Trèsind Studio erhält zwei MICHELIN-Sterne, nachdem es bereits im vergangenen Jahr mit dem ersten Stern ausgezeichnet wurde. Seine Küche hat sich in beeindruckender Weise weiterentwickelt. Die Gerichte sind sehr originell, präzise und manchmal verblüffend und machen das Essen zu einem wirklich unvergesslichen Erlebnis. Die Hotspots Il Ristorante – Niko Romito und STAY by Yannick Alléno, die beide mit zwei MICHELIN-Sternen 2022 ausgezeichnet wurden, behalten ihre Auszeichnung in diesem Jahr.

3 Restaurants neu mit einem MICHELIN-Stern ausgezeichnet

Das avatāra, unter der Leitung des talentierten Küchenchefs Rahul Rana und seinem Team, hebt die vegetarische Küche auf die nächste Stufe. Die wunderbaren Gerichte zeichnen sich durch exquisite Kombinationen von Aromen und Texturen aus, die zu einer vollendeten indischen Küche führen. Im ersten Stock des Hotels Atlantis The Royal verwöhnt Dinner by Heston Blumenthal seine Gäste mit Blick auf die offene Küche. Das neue Schwesterrestaurant des Originals in London, das britische Gerichte aus allen Jahrhunderten anbietet, wurde mit einem MICHELIN-Stern ausgezeichnet. Vergangenes Jahr erhielt der Küchenchef Solemann Haddad den MICHELIN Young Chef Award 2022, dieses Jahr hat sein Restaurant Moonrise sein Potenzial bestätigt und erhält einen MICHELIN-Stern. Hier werden zehn Gerichte serviert, von denen jedes seine eigene Geschichte hat und in denen Zutaten aus dem Nahen Osten mit japanischen Techniken zubereitet werden. Alle Restaurants, die 2022 mit einem Stern ausgezeichnet wurden, behalten ihre Auszeichnung.

© Dinner by Heston Blumenthal

17 Restaurants erhalten einen Bib Gourmand

Unter den insgesamt 17 ausgewählten Bib Gourmand Restaurants hat MICHELIN drei Neuzugänge ausgezeichnet: 21 Grams, 3Fils und Aamara. Alle Bib Gourmand aus 2022 haben ihre Auszeichnung in diesem Jahr behalten.

2 weitere Restaurants erhalten den MICHELIN Green Star für Engagement in nachhaltigere Gastronomie

Mit dem MICHELIN Green Star werden Angebote ausgezeichnet, die Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit sind und einen umweltfreundlichen Ansatz verfolgen: Der Neuzugang Boca bietet eine mediterrane Küche und verfolgt ein beeindruckendes nachhaltiges Ethos: Verwendung lokaler Produkte, proaktives und bewusstes Abfallmanagement sowie Wertschätzung von Ressourcen und Nutzung erneuerbarer Energie. Das Teible ist eine coole Eatery, deren Menüs saisonale und lokale Zutaten mit Innovation und Einfachheit verbinden, um ihr Potenzial zu steigern. Die schmackhafte Küche verdeutlicht einen nachhaltigen Ansatz, der auf Saisonalität und Integrität setzt.

© Teible

MICHELIN Special Awards

Mit seinen Sonderauszeichnungen ehrt MICHELIN die erstaunliche Vielfalt der Aufgaben im Gastgewerbe sowie die talentiertesten und inspirierendsten Talente. In diesem Jahr geht der Young Chef Award an Omkar Walve aus dem Restaurant avatāra. Arturo Scamardella von Dinner By Heston Blumenthal erhält den Sommelier Award. Der Service Award geht an das Team von La Mar by Gastón Acurio, das von Tomislav Lokvicic geleitet wird. Der neue Sonderpreis – Eröffnung des Jahres – geht an Ariana’s Persian Kitchen unter der Leitung von Chefköchin Ariana Bundy. Dieses pulsierende Restaurant befindet sich im neu eröffneten Hotel Atlantis The Royal.

© Arianas Persian Kitchen
Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner