22
Dezember
Mein Weg zur Society Lady
singer_Ekatarina0412HQ

Das Leben eines Prominenten, ob in der Unterhaltungsbranche, der Modeindustrie oder im Sport, ist oft von einem schillernden Scheinwerferlicht umgeben, das sowohl Ruhm als auch besondere Herausforderungen mit sich bringt. Prominente sind in der Regel der Öffentlichkeit ausgesetzt und stehen unter ständiger Beobachtung, sei es in den Medien, in sozialen Netzwerken oder in der Klatschpresse.

Der Druck, stets im Rampenlicht zu stehen, erfordert von Prominenten oft eine sorgfältige Kontrolle über ihr Erscheinungsbild, ihr Verhalten und ihre sozialen Interaktionen. Trotz all dieser Herausforderungen bietet das Promi-Leben aber auch viele privilegierte Möglichkeiten, darunter Zugang zu exklusiven Veranstaltungen, Luxusgütern und erstklassigen Dienstleistungen. Die weitreichende Anerkennung und Bewunderung seitens der Fans und Anhänger können auch ein starkes Gefühl der Erfüllung und Belohnung bieten.

In diesem Beitrag möchte ich Dir die Vor- und Nachteile des Promi-Daseins sowie die Dos und Don’ts für Personen des öffentlichen Lebens präsentieren.

Die Vor- und Nachteile des Promi-Daseins

Einer der Vorteile am Promi-Dasein ist die Möglichkeit, einzigartige Menschen kennenzulernen. So durfte ich zum Beispiel den französischen Botschafter und seine Ehefrau auf dem Jägerball kennenlernen.

Ebenso bekommt man Einladungen zu exklusiven Events und die Chance, in der begehrten Front Row zu sitzen, an den besten Tischen zu dinieren und begehrte Goodie Bags zu erhalten, die nur für Anwesende verfügbar sind.

Außerdem hat man Zugang zu geschlossenen Gesellschaften und privaten Partys, die nur für eine handverlesene Auswahl von Gästen zugänglich sind.

© Ekaterina Mucha

Als Nächstes, jedoch im Kontrast dazu, die Nachteile: Mit großer Reichweite kommt eine ebenso große Verantwortung. Blogger und Prominente dienen oft als Vorbilder für die Jugend, daher sollten sie Werte wie Bescheidenheit, Mut, Ehrlichkeit, Loyalität, einen gesunden Lebensstil, Aufrichtigkeit und Durchhaltevermögen verkörpern. Die Einflussnahme auf junge Menschen erfordert eine bewusste Ausübung der sozialen Verantwortung, um positive Werte zu fördern und ein inspirierendes Beispiel zu setzen.

Zudem wird bei (vermeintlichen) Fehltritten viel genauer hingeschaut. Prominente werden oft härter beurteilt und öffentlich kritisiert. Während normale Menschen für Verkehrsverstöße oder Alkohol am Steuer eine Verwaltungsstrafe zahlen und weitermachen können, werden Prominente oft wie Schwerverbrecher behandelt. Die Medien stürzen sich auf solche Fälle und berichten wochenlang darüber, was zu einem erheblichen Druck führen kann. Die Medien durchleuchten die Vergangenheit und Gegenwart von Prominenten und nutzen selbst kleinste Fehler, um ihre eigene Reichweite zu erhöhen. Dies kann zu Depressionen und schweren psychischen Problemen bei Prominenten führen.

Prominente haben außerdem oft viele falsche Freunde, die nur von ihrer Bekanntheit profitieren wollen und keine echte Freundschaft bieten.

Eine weitere negative Begleiterscheinung des prominent-seins ist der Neid. Ein starkes Gefühl von Neid kann dazu führen, dass bekannte Persönlichkeiten häufiger von anonymen Hasskommentaren belästigt werden. Stellt euch vor: Anstelle einer starken, selbstbewussten und erfolgreichen Frau ist es eine zerbrechliche, unsichere Teenagerin. Ihre Welt bricht zusammen, und sie sieht keinen Ausweg mehr, was zu einem tragischen Suizid führen kann. Deshalb bin ich sehr dankbar für die neuen Gesetze gegen Cybermobbing und Hass im Netz. Lasst nicht zu, dass der Hass an euch herantritt! Meldet solche “Menschen” auf Instagram, sie werden bekommen, was sie verdienen: Isolation.

Die Logik dahinter ist einfach: Als Person des öffentlichen Lebens musst du “Kritik, Beschimpfungen und Mobbing aushalten können”. Es ist ein “Teil des Spiels”. Wenn du die “Türen deines Lebens öffnest”, musst du damit rechnen, dass jedes deiner Worte diskutiert, kommentiert und kritisiert wird.

Und zuletzt möchte ich noch anmerken, dass es ein unbeschreibliches Gefühl ist, auf dem Cover eines Magazins abgebildet zu werden. Es ist ein großes Privileg, aber gleichzeitig auch eine enorme Verantwortung, denn – jedes Jahr ist die Erwartung dann viel zu groß. Wenn du nämlich viele Jahre in Reihe als best-gekleidete gekürt wirst, kannst du dir keine Blamage erlauben.

Die wichtigsten Society Events in Österreich

Aber nun wieder zu den positiven Dingen: Wie bereits erwähnt, ist einer der Vorteile des Promi-Daseins, dass man auf hochkarätigen Events ein gern gesehener Gast ist. Und die kommenden Monate versprechen eine bezaubernde Vielfalt an gesellschaftlichen Ereignissen, insbesondere im festlichen Rahmen von Bällen und Galas. Von glamourösen Silvesterfeiern über die glanzvolle Verleihung der Golden Globe Awards bis hin zu traditionsreichen österreichischen Bällen.

Wichtige (internationale) Events:

Palais Auersperg Silvester Gala (Dezember 2023)
Die 81. Verleihung der Golden Globe Awards in Beverly Hills (Jänner 2024)
Snow Polo Turnier in Kitzbühel (13-14. Jänner 2024)
Internationale Filmfestspiele von Cannes (Mai 2024)

Wichtige Bälle in Österreich 2024:
Zuckerbäckerball (11.01.24) in der Wiener Hofburg
Blumenball (12.01.24) im Wiener Rathaus
Steirerball (12.01.24) in der Wiener Hofburg
Ball der Wiener Philharmoniker (18.01.24) in den Sälen des Musikvereinsgebäudes, Bösendorferstr. 12
Immobilienball (23.01.24) in der Wiener Hofburg
Regenbogenball (27.01.24) im Austria Trend Parkhotel Schönbrunn
Ball der Wissenschaften (27.01.24) im Wiener Rathaus
Ärzteball (27.01.24) in der Wiener Hofburg
Jägerball (29.01.24) in der Wiener Hofburg
Kaffeesiederball (02.02.24) in der Wiener Hofburg
Tiroler Ball (03.02.24) im Wiener Rathaus
Rotkreuzball (03.02.24) im Kongresshaus Salzburg
Wiener Opernball (08.02.24) in der Wiener Staatsoper
Juristenball (10.02.24) in der Wiener Hofburg

Die 10 wichtigsten Dresscodes

Bei all diesen Anlässe ist es – gerade als prominente Persönlichkeit – wichtig, im passenden Outfit zu erscheinen. Dresscodes sind weit mehr als nur eine Ansammlung von Regeln und Vorschriften für die Garderobe. Ob formell, leger, elegant oder spezifisch an bestimmte Anlässe angepasst, Dresscodes spielen eine wichtige Rolle dabei, wie Menschen sich selbst wahrnehmen und wie sie von anderen wahrgenommen werden. Von der Arbeitswelt über gesellschaftliche Veranstaltungen bis hin zu informellen Treffen – Dresscodes verleihen nicht nur äußerlichem Erscheinungsbild eine Bedeutung, sondern tragen auch zur Schaffung einer bestimmten Atmosphäre und Dynamik in verschiedenen sozialen Situationen bei. Dabei spiegeln sie nicht nur Modepräferenzen wider, sondern auch Werte, Hierarchien und kulturelle Identitäten, die eine vielschichtige Rolle im sozialen Gefüge spielen.

Für mich ist es sehr wichtig, den Dresscode zu respektieren. Und da muss so einiges berücksichtig werden: Saison, Anlass, Räumlichkeiten, deine eigene Altersgruppe und vieles mehr. Der Jägerball ist zum Beispiel ein traditioneller Ball, der ein bodenlanges Dirndl verlangt. Deswegen verlasse ich mich hierfür jedes Jahr auf die Ausstattung von Tostmann Trachten. Hier ein guter Tipp für euch: Dort kann man sich die Tracht auch ausleihen.

© Ekaterina Mucha

Damit ihr nicht denkt, dass mein Weg immer leicht war und ich nur positive Kritik bekommen habe, erzähle euch eine negative Erfahrung vom Opernball 2016: Zu meiner roten Robe habe ich dazu passende (dachte ich) Accessoires in rot ausgewählt. Und meine Make-up Artistin dementsprechend roten Lippenstift… das hat bei einer Journalistin als geschmacklos gewirkt. Manchmal ist weniger besser als zu viel. Geschmäcker sind eben verschieden.

Nachfolgend möchte ich euch kurz die verschiedenen Stilrichtungen näherbringen, damit ihr auch immer zum jeweiligen Dresscode passend gekleidet seid.

Casual” bezeichnet entspannte, aber dennoch gepflegte Freizeitkleidung, die Elemente wie gebügelte Baumwollhosen, Polohemden und gepflegte Sneaker einschließt, während Jogginghosen und formelle Accessoires vermieden werden sollten.

Beim Dresscode “Smart Casual“, der häufig bei Einladungen unmittelbar nach der Arbeit wie Empfängen oder Geschäftsessen verwendet wird, ist eine konservative Geschäftskleidung erlaubt. Männer können Anzughose und -schuhe anbehalten, aber beispielsweise die Krawatte ausziehen und das Sakko ablegen. Elegante Freizeitkleidung wie Hemden, Polo-Shirts, Stoffhosen oder dunkle Jeans ist ebenfalls akzeptabel. Frauen können Röcke oder Hosen mit T-Shirts, modischen Tops oder lockeren Blusen kombinieren, wobei große Handtaschen mit Schulterriemen vermieden werden sollten und die Rocklänge nie kürzer als eine Handbreit über dem Knie sein sollte.

© Adobe Stock

Bei eher informellen geschäftlichen Anlässen sind farbige Oberhemden oder Polohemden für Männer angemessen, während Krawatten optional sind. Frauen haben beim Dresscode “Business Casual” die Freiheit, modische Blusen, Pullover, Röcke und Baumwollhosen zu kombinieren, während offene Schuhe wie Peeptoes oder Sandaletten erlaubt sind.

Beim Dresscode “Business Attire” ist für Männer ein Anzug in Farben wie Schwarz, Grau, Blau oder Braun unerlässlich, begleitet von einer passenden Krawatte und schlichten Schuhen. Frauen können einen Hosenanzug oder Hosen mit einer passenden Bluse tragen, wobei der Schmuck und die Accessoires eher dezent ausfallen sollten. Die Schuhabsätze sollten nicht zu hoch sein und die Zehen nicht sichtbar.

© Canva

Der Dresscode “Business Formal” ist formeller und wird vor allem in gehobenen Positionen oder bei direktem Kundenkontakt häufig angewendet. Männer tragen in der Regel einen dunklen Anzug mit passendem Hemd, Krawatte und glatten Lederschuhen, während Frauen sich für ein schickes Kostüm oder einen Hosenanzug mit Bluse entscheiden, wobei der Saum stets die Knie umspielen sollte und der Absatz nicht höher als sechs Zentimeter sein sollte.

© Canva

Semi-Formal” steht zwar unterhalb des “Business Formal”, verlangt aber dennoch Eleganz und Repräsentativität. Männer tragen in der Regel einen dunklen Anzug mit Hemd und Krawatte, während Frauen ein Kostüm, ein Kleid oder einen Hosenanzug in dunklen Farben wählen, wobei knielange Röcke und blickdichte Strümpfe empfohlen werden. Schmuck und Make-up sollten dezent und unauffällig sein.

© Canva

Die Kleiderordnung “Informal” wird gerne für Abendveranstaltungen gewählt, impliziert jedoch kein formelles Abendkleid oder Smoking. Männer tragen dunkelgraue oder schwarze Anzüge mit einem hellen Hemd und einer dezent gemusterten Krawatte, während Frauen halblange, elegante Kleider oder Hosenanzüge mit Feinstrumpfhosen und langärmeligen weißen oder pastellfarbenen Blusen wählen sollten. Make-up und Schmuck sollten dezent gehalten werden, wobei der Dresscode insgesamt dem Business Attire ähnelt.

© Canva

Die Kleiderregel “White Tie” wird bei hochoffiziellen Abendanlässen, Bällen oder Staatsbanketten verlangt und erfordert einen schwarzen Frack für Männer und ein bodenlanges, oft einfarbiges Abendkleid für Frauen. Männer tragen außerdem eine weiße Weste, ein Stehkragenhemd mit umgebogenen Ecken, Lackschuhe und eine weiße Fliege, während Frauen geschlossene Schuhe und Seidenstrümpfe tragen können, sowie gegebenenfalls Handschuhe. Auffälliger Schmuck und Make-up sind für Frauen bei diesem Dresscode angemessen, und weder Männer noch Frauen tragen eine Uhr zu diesem Anlass.

© Adobe Stock

Der Dresscode “Black Tie” wird oft bei offiziellen Abendveranstaltungen oder gehobenen Dinner-Events verlangt. Männer tragen einen schwarzen Smoking mit weißem Hemd, Kummerbund oder Weste, schwarzer Fliege und schwarzen Schuhen, während Frauen ein langes, meist einfarbiges Abendkleid mit geschlossenen Pumps und dezentem Schmuck wählen sollten.

Der Dresscode “Cocktail” wird selten verlangt, kommt jedoch bei eleganten Partys oder Vernissagen ab 16 Uhr vor und erlaubt mehr Freiräume als andere Outfits. Männer tragen in der Regel einen schicken, dunklen Anzug mit Hemd, Krawatte und lässigen Schnürschuhen, wobei Farbvariationen akzeptiert sind. Frauen wählen ein Cocktail-Kleid, das Schultern, Dekolleté und Beine (ab dem Knie) betonen darf, und kombinieren es mit hohen Sandaletten, Pumps oder Peeptoes.

© Adobe Stock
Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner