29
Dezember
Luxusfabriken: Einblicke hinter die Kulissen der weltberühmten Häuser
4x5 CARTIER_GRAIN_DE_CAFE_9760 1
© Cartier

In Anlehnung an die im Frühjahr 2023 vorgestellten Patrimony-Modelle zeichnet sich diese neue Kreation von Vacheron Constantin mit kompromissloser Raffinesse durch die Finesse ihres Edelsteinbesatzes aus. Die schlanke Gehäusemitte ist mit runden Diamanten besetzt, und auch die Bandanstöße sind fein mit Edelsteinen besetzt, ebenso wie die Lünette.Insgesamt ist das Modell mit Automatikaufzug mit 769 Diamanten besetzt, darunter ein einzelner Diamant im Rosenschliff, der zart auf der sinnlichen Rundung der Krone ruht.

Mit edlen Stickereien, die von den Meisterhandwerkern des Ateliers Montex in Paris, bekannt für aufwendige Handstickerei auf Haute Couture-Roben, gefertigt werden, wird der Kalbslederkörper der Taschen zur kreativen Leinwand für faszinierende Motive und ikonische Zeichen von Bulgari. Die Taschen Serpenti Tree of Life, Serpenti Tropical Garden of Eden und Serpenti Midnight Garden of Eden sind nach bezaubernden Szenen aus der Natur benannt und werden von dem ikonischen Schlangenkopf-Verschluss gekrönt, der von Mary Katrantzou neu interpretiert wurde.

Tiffany & Co. kündigt das nächste Kapitel seiner berühmten High Jewelry-Kollektion an: Blue Book Out of the Blue 2023 nimmt sich die außergewöhnlichen Designs von Jean Schlumberger und seine Faszination für die phantasievollen Meereskreaturen als Vorbild. Die Kollektion dreht sich um drei Kernthemen: Schillernde Meeressymbole, geometrische und stilisierte Ästhetik sowie reine Vorstellungskraft.

© Tiffany

Cartier präsentiert die Kollektion Grain de Café, deren Schmuckstücke von der Kaffeebohne inspiriert sind: rebellisch, frei und raffiniert. Ringe, Collier und Armreif sind an einer Kette in zwei verschiedenen Goldtönen befestigt, die mit einer einfachen oder einer doppelten Krone aus Bohnen – besetzt mit Diamanten in verschiedenen Größen – gekrönt ist.

Wie ein Diamant führt auch die „Ode to Milan“ Kollektion von Pomellato vier unterschiedliche Kapitel auf und beleuchtet die unterschiedlichen Facetten Mailands. Hiermit vereint Kreativchef Vincenzo Castaldo den einzigartigen Ansatz der Marke für hochwertigen Schmuck mit den höchsten Standards der Handwerkskunst.

© Pomellato

Schullin Wien gilt seit jeher als Farbsteinspezialist – dieser Tradition kommen auch Lukas Schullin und sein Team am Wiener Kohlmarkt 7, 1010 Wien nach. Besonders in Hinblick auf die Fruí Halskette. Insgesamt 42 Edelsteine vereint dieses außergewöhnliche Collier – von Rubelithen über Edeltopas, Beryll, Morganit, Spinell, Turmalin, Zirkon und Aquamarin.

Als Teil der neuen High Jewellery-Kollektion MEDITERRANEA enthüllt Bulgari eine außergewöhnliche Auswahl an High-End-Uhren. Das Designstudio interpretierte das Thema „Southern Radiance“, indem es die Schönheit der Unterwasserwelt des Mittelmeers feierte und das römische Erbe von Bulgari widerspiegelte.

© Bulgari

Jaeger-LeCoultre war Teil des Homo Faber Events in Venedig. Dieses zelebriert das Savoir-faire und die einzigartigen Geschichten talentierter Kunsthandwerker aus der ganzen Welt, und ehrt die un- bezahlbaren menschlichen Fähig- keiten hinter der Kreation exquisiter Objekte. Arbeiten von mehr als 350 Designern und Kunsthandwerkern aus mehr als 30 Ländern. Jaeger-Le- Coultre wurde aufgrund seines außergewöhnlichen Savoir-faire in der Uhrmacherkunst ausgewählt, und ist eines von 14 Luxus-Maisons, die in der Ausstellung Genealogies of Ornament zu sehen sind. Eine durchaus atemberaubende Hom- mage an die komplizierten hand- werklichen Fähigkeiten.

© Jaeger LeCoultre
Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner