28
November
Louis Vuitton präsentiert neue Kollektionen
LOUIS VUITTON for UNICEF_CHLOE GRACE MORETZ (1) Kopie
© Louis Vuitton

Louis Vuitton lanciert die Tambour Moon Flying Tourbillon Kaleidoscope – eine limitierte Edition höchster Uhrmacherkunst. Die neue Uhr vereint die traditionelle Handwerkskunst der Cloisonné-Emaille mit einer künstlerischen Neuinterpretation der Monogramblüte. Um das außergewöhnliche Kaleidoskop zum Leben zu erwecken, wählte Louis Vuitton ein einzigartiges fliegendes Tourbillon-Kaliber, das vollständig in der Fabrique du Temps Louis Vuitton hergestellt wird.

© Louis Vuitton

Als Louis Vuitton im Jahr 2017 anlässlich des fünfzehnjährigen Bestehens des Uhrenmodells Tambour ein neues Gehäuse entwarf, legte die Maison besonderen Wert darauf, die ästhetischen Standards zu berücksichtigen, die dieses Modell so erfolgreich machen. Die abgerundete, invertierte Wölbung der Tambour Moon verleiht diesem Zeitmesser ein neuartiges Halbmondprofil. Mit seinem subtilen Lichtspiel am Handgelenk passt dieses Gehäuse perfekt zur Ästhetik der Tambour Moon Flying Tourbillon Kaleidoscope. Die Hauptinspirationsquelle ist die Monogramblüte, die Louis Vuitton erstmals 1896 vorstellte. 

“Wir wollten eine zeitgemäße Version der Uhr schaffen, indem wir sie in ein Kaleidoskop verwandeln.”, erklärt Michel Navas, Uhrmachermeister bei La Fabrique du Temps Louis Vuitton.

Ein Zifferblatt wie ein Gemälde

Die Tambour Moon Flying Tourbillon Kaleidoscope ist eine moderne Hommage an die traditionelle Technik der Cloisonné-Emaille. Mit Goldfäden werden Muster gezogen, indem dünne Trennwände gebildet werden, die dann mit Emaille gefüllt werden.

© Louis Vuitton

Um die Cloisonné-Emaille besonders hervorzuheben, ließ Louis Vuitton die “Leinwand” des Zifferblatts unbeschriftet. Die gesamte Fläche des Zifferblatts ist den Emaillearbeiten von Anita Porchet gewidmet. Es erforderte mehrere Wochen, um die für diese Kreation verwendeten Farbtöne zu perfektionieren, wobei antike Emaillen zum Einsatz kamen. Neben den verschiedenen Blautönen wollte die Maison intensive Violetttöne in verschiedenen Abstufungen, um den kaleidoskopischen Effekt des Zifferblatts zu verstärken.

Dieses äußerst delikate Verfahren erfordert ein perfektes Gleichgewicht zwischen den Komponenten, aus denen die Emaille besteht. Eine technische Meisterleistung, die nur eine so erfahrene, präzise und geschickte Hand wie die von Anita Porchet vollbringen kann. Allein die Verzierung des Zifferblatts nimmt fast zwei Wochen Arbeit in Anspruch.

© Louis Vuitton

Die hypnotisierende Ästhetik des Zifferblatts wird durch die kraftvolle Farbpalette unterstrichen. Verstärkt wird der Effekt durch die meisterhafte Umsetzung eines sich unendlich wiederholenden Monogramblütenmusters, dessen zentrales Motiv aus golddurchwirkter Cloisonné-Emaille sich über die Grenzen des Zifferblatts hinaus zu wiederholen scheint, wie ein außergewöhnliches Mandala.

Ein hochfliegendes Kaliber

Damit die Tambour Moon Flying Tourbillon Kaleidoscope der Lebendigkeit ihres kaleidoskopischen Zifferblatts gerecht wird, hat Louis Vuitton die Uhr mit einem seiner prächtigsten Automatikwerke ausgestattet: dem Kaliber LV 81 mit fliegendem Tourbillon. Der ikonische Regulator auf 6 Uhr besticht durch sein raffiniertes Design, welches das V für Gaston-Louis Vuitton im Herzen des fliegenden Tourbillonkäfigs erkennen lässt. Auf dem Gehäuseboden gibt ein Saphirglas den Blick auf den Mikrorotor und den Uhrenmechanismus frei. Die zarte Verzierung erinnert an das gestreifte Trianon-Gewebe aus dem Jahr 1858.

© Louis Vuitton

Mit der Tambour Moon Flying Tourbillon Kaleidoscope ist es Louis Vuitton gelungen, eine der außergewöhnlichsten Uhrenkomplikationen neu zu interpretieren und dabei eine ebenso traditionelle wie innovative Ästhetik zu bewahren.

Neue Fine Jewellery-Kollektion

Nach der Lancierung der Fine Jewellery-Kollektionen Idylle Blossom im Jahr 2012 und Color Blossom im Jahr 2016 präsentiert LOUIS VUITTON nun weitere Designs der emblematischen Blossom-Kollektion, die von der ikonischen Monogramblüte der Maison inspiriert ist.

Wie Idylle Blossom und Color Blossom sind auch diese Neuheiten edel und doch alltagstauglich, mit einzelnen Diamanten oder Diamant-Pavé besetzt. Elf Schmuckstücke bilden die neue Kollektion, die in Rosé- und Weißgold erhältlich ist und von zarten, stapelbaren Ringen und Anhängern bis hin zu auffälligeren Ringen und überdimensionalen diamantbesetzten Ohrringen reicht.

© Louis Vuitton

Auf grafische Art und Weise spielen die Schmuckstücke mit Volumen, Größen und Texturen und inspirieren die Trägerin dazu, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen und verschiedene Looks für unterschiedliche Stimmungen und Anlässe zu kreieren.

Die Ringe der neuen Blossom-Kollektion sind in zwei Größen erhältlich: Der kleine Ring ist klassisch und zart, besetzt mit einzelnen Diamanten auf den Blütenblättern. Der größere Ring bietet dank seines offenen Designs, welches die Silhouette der Blüte widerspiegelt, einen kühneren Look.

Die Ringe können sowohl einzeln als auch übereinandergestapelt getragen werden. Sie verkörpern die Vielseitigkeit der bisherigen Blossom-Kollektionen von LOUIS VUITTON und laden dazu ein, verschiedene Größen, Texturen, Höhen und Volumina miteinander zu kombinieren, um dem persönlichen Stil und der Kreativität Ausdruck zu verleihen.

Der Ear Cuff ist meisterhaft verarbeitet, so dass er komfortabel an der gewünschten Stelle auf dem Ohr getragen werden kann. Die außergewöhnlichen, überdimensionalen Ohrringe sind das richtungsweisende Schmuckstück der neuen Blossom-Kollektion. Sie sind aus einem einzigen Stück gefertigt und dank des einfachen Mechanismus, mit dem sie am Ohr befestigt werden, besonders tragbar und bequem.

Das Layering-Thema kommt auch bei den Ketten-Anhängern der Kollektion zum Ausdruck. Ein zarter, runder Brillant baumelt an der Kette, die in der Länge verstellbar ist. Schlicht und doch ultramodern, bringen die neuen Schmuckkreationen von LOUIS VUITTON ein frisches Design in die ikonische Blossom-Kollektion.

Louis Vuitton und Unicef

Im Rahmen der LOUIS VUITTON x UNICEF-Partnerschaft lanciert die Maison das neue SILVER LOCKIT BEADS ARMBAND. Das neue Armband, das von Chloë Grace Moretz in einer digitalen Kampagne präsentiert wird, ist die Erweiterung der SILVER LOCKIT-Kollektion, mit der LOUIS VUITTON im Rahmen seiner Partnerschaft mit UNICEF weiterhin Kinder in Not unterstützt.

Die preisgekrönte Schauspielerin und Botschafterin der französischen Maison trägt das neue SILVER LOCKIT BEADS ARMBAND, das in diesem Jahr als Perlen-Armband neu interpretiert wurde, einzeln und übereinander getragen in einer Reihe von Porträtaufnahmen im Freien, die den lässigen und vielseitigen Charakter der neuen Kreationen widerspiegeln.

Wie bei den vorherigen Designs, zeigt das neue Armband das ikonische Miniatur-Schloss, das nun zwischen sechs silbernen Perlen in drei Kordel-Farboptionen platziert ist: Rot, Schwarz und Blau, sowie eine vierte Version mit schwarzer Kordel in Titanium. Seit 2016 hat LOUIS VUITTON über 20 Millionen US-Dollar für UNICEF eingenommen. Jedes Jahr werden neue Versionen des SILVER LOCKIT auf den Markt gebracht, um die laufenden Spendenaktionen zu unterstützen. Für jedes verkaufte SILVER LOCKIT BEADS ARMBAND werden 150 US-Dollar an UNICEF gespendet.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner