23
Mai
Handverlesener Champagner vom Winzer
12point5_10
© 12 Points

Seit mittlerweile 1977 führen Bertrand Robert und seine Ehefrau Colette das in Le Mesnil-sur-Oger beheimatete Weingut. Im Herzen der Côte des Blancs gelegen, erstrecken sich die Weinberge über die Granc Cru Lagen von Le Mesnil-sur-Oger, Oger und Cramant. Es werden alle drei klassischen Rebsorten angebaut, die große Passion ist jedoch der Chardonnay. Eine unüblich lange Hefelagerung – 3 Jahre für Non-Vintage und bis zu 6 Jahre für die Vintage Champagner – sowie der Ausbau in Holzfässern steuern Komplexität und Finesse bei. Neben einer peniblen Auswahl des Traubenmaterials erfolgt die Flaschenabfüllung vergleichsweise spät im Juli. Präzision, Klarheit und Frische zeichnen die durchwegs eleganten Weine von André Robert aus, die so einen einzigartigen Blick auf das Terroir der Côte des Blancs ermöglichen.

Schon seit vielen Generationen betreibt die Familie Weinbau in der Côte des Blancs. Alle Weinberge liegen in Veruts. Mehrheitlich wird Chardonnay angebaut und eine kleine Menge Pinot Noir. Die Weinreben sind durchschnittlich 40 Jahre alt. Die Weine werden im Stahltank ausgebaut und alle Champagner bleiben mindestens 3 Jahre auf der Hefe. Gerüttelt wird noch mit der Hand.

Die Champagner zeigen viel Konstanz und Zuverlässigkeit. Sie sind frisch, klar, geradlinig und lebhaft. Die Grande Reserve und der Jahrgangschampagner sind füllig und geschmeidig und reifen auch sehr schön.

incent Charlot hat 2001 den elterlichen Betreib Champagne Charlot-Tanneux übernommen und 2010 mit der Umstellung auf biologischen und biodynamischen Weinbau begonnen. Seine knapp 4 Hektar Rebflächen teilen sich auf 34 Parzellen auf und liegen in sechs verschiedenen Gemeinden: Mardeuil, Epernay, Pierry, Moussy, Aÿ und Vauciennes.

Alle Weine von Vincent werden mit ihren natürlichen Hefen vergoren und die malolaktische Gärung wird blockiert. Ausgebaut wird in gebrauchten Barriques und Tonneaux Fässern – ohne Schönung oder Filtration und mit möglichst wenig Schwefel. Weiters stammen alle Weine immer ganz aus einem Jahr, spiegeln also Terroir und auch Jahrgang perfekt wider. Sie zeigen sich durchwegs kraftvoll und deutlich vom Ausbau im Holz und niedriger Dosage geprägt – eche Charakterköpfe also mit deutlich limitierten Produktionszahlen.

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner