30
Dezember
H. Moser & Cie. vereint Sonne und Mond 
Bildschirmfoto 2023-11-15 um 08.48.13
© H.Moser & Cie.

Der ewige Kalender von H. Moser & Cie. zeichnet sich als der raffinierteste und am einfachsten ablesbare auf dem Markt aus, was der Manufaktur grosse Anerkennung eingebracht hat. Dies gab dem Unternehmen den Anstoss, gemeinsam mit seinem Partner Agenhor SA die Möglichkeiten dieser Komplikation noch tiefer auszuloten und einen weiteren Kalender zu entwickeln. Das Ergebnis der Zusammenarbeit ist die Endeavour Chinese Calendar Limited Edition, die in 100 Exemplaren aufgelegt wird. Die Uhr ist ein technisches Meisterwerk: Sie kombiniert den chinesischen Lunisolarkalender mit dem rein solaren gregorianischen Kalender, zeigt neben den Mondphasen auch die 12 chinesischen Tierkreiszeichen an und kommt dabei 12 Jahre ohne jegliche Korrekturen aus.

© H.Moser & Cie.

Zugleich symbolisiert sie den Bund zweier unterschiedlicher Kulturen und Messweisen und deren harmonische Koexistenz. Die Uhr vereint Sonne und Mond, indem sie Elemente des Sonnen- und des Mondkalenders separat berechnet und miteinander synchronisiert. Dabei zeichnet sie sich durch eine elegante, minimalistische Ästhetik aus, dank derer sie sich sehr leicht ablesen und bedienen lässt.

Schon immer hatten die Menschen das Bedürfnis, die Zeit zu messen und Herrschaft über sie zu erlangen. Zu diesem Zweck nutzten sie Himmelskörper, um Zyklen und Kalender zu bestimmen, die auf der Sonne, dem Mond oder beidem basierten. Während der gregorianische Kalender ausschliesslich auf der Sonne beruht, ist der chinesische Kalender ein sogenannter Lunisolar- oder gebundener Mondkalender. Er basiert zwar in erster Linie auf dem Mond, da er dessen Zyklen folgt, berücksichtigt zugleich aber auch den Lauf der Sonne. Darin liegt seine besondere Komplexität. Der chinesische Kalender hat seine Wurzeln in Naturbeobachtungen, die vor Tausenden von Jahren gemacht wurden, ist reich an kultureller und traditioneller Symbolik und ermöglicht es, dem Rhythmus der Mond-Sonnen-Zeiten sowie der vier Jahreszeiten zu folgen, die für die chinesische Landwirtschaft und traditionelle Kultur so wichtig sind.

Wer dieses komplexe und uralte System der Zeitrechnung verstehen lernt, kann durch Tausende von Jahren chinesischer Geschichte reisen und subtile Zusammenhänge erkennen. Mit der Endeavour Chinese Calendar Limited Edition präsentiert H. Moser & Cie. somit eine Hommage an die traditionelle chinesische Kultur.

Auf dem mitternachtsblauen Fumé-Zifferblatt, das wirkungsvoll mit dem rotgoldenen Endeavour-Gehäuse kontrastiert, ist, wie eine geheime Signatur, das Logo von H. Moser & Cie. in transparentem Lack aufgebracht. Das Zifferblatt ist mit zwei halbmondförmigen Fenstern versehen: Im linken werden die chinesischen Lunisolarmonate angezeigt, im rechten die chinesischen Lunisolartage und zugleich die Mondphase. Zwei retrograde Zeiger mit abgerundeten Spitzen gleiten über diese Fenster und kehren nach Vollendung der Bewegung wieder an ihren Ausgangspunkt zurück. Bei 12 Uhr zeigen zwei Fenster das chinesische Lunisolarjahr und das zugehörige Tierkreiszeichen an sowie die Nummer des Schaltmonats, wenn es sich um ein 13-monatiges Jahr handelt. In einem normalen Jahr mit 12 Monaten bleibt das entsprechende Fenster schwarz. Über dem Fenster für den gregorianischen Kalender bei 6 Uhr befindet sich eine dezentrierte kleine Sekunde. Die auf 100 Exemplare limitierte Endeavour Chinese Calendar Limited Edition wird über das weltweite Partnernetz von H. Moser & Cie. erhältlich sein. 

© H.Moser & Cie.

Das Kaliber HMC 210, das auf dem hauseigenen Automatikwerk HMC 200 von H. Moser & Cie. basiert, ist mit einem Modul kombiniert, das von der Agenhor SA entwickelt wurde. Edouard Meylan, CEO von H. Moser & Cie.: „Aus der Synergie zwischen unseren beiden Partnerunternehmen entstand die Endeavour Chinese Calendar Limited Edition, die den Komplexitäten des chinesischen Kalenders gerecht wird und sie in einer eleganten, raffinierten Uhr zusammenfasst, die einfach zu bedienen, abzulesen und einzustellen ist. Mit ihrer minimalistischen und eleganten Ästhetik ist diese Uhr eine zeitgemässe westliche Interpretation eines Stücks traditioneller chinesische Kultur – anders als die anderen auf dem Markt erhältlichen Modelle dieser Art, die die Funktionen auf äusserst komplizierte Weise darstellen, schwer ablesbar sind und ein stark orientalisch geprägtes Design aufweisen. Ich bin überzeugt, dass diese Uhr grenz- und kulturübergreifend erfolgreich sein wird – ganz einfach, weil sie so schön ist.“ 

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner