27
November
Ein Meisterwerk am Handgelenk
Louvre Partnership x Vac 2020Christie's Experience
Die personalisierte Einzelanfertigung einer Les Cabinotiers-Armbanduhr wird im Louvre versteigert.

Als Partner des Louvre seit 2019 versteigert Vacheron Constantin zwischen dem 1. und 15. Dezember in der vom Louvre-Museum und Christie‚Äôs organisierten Online-Auktion ‚ÄěBid for the Louvre‚Äú mit Unterst√ľtzung von Drouot eine Uhr aus der Reihe Les Cabinotiers. Mehr als nur eine Uhr: Dieses Modell stellt f√ľr den K√§ufer eine einzigartige Gelegenheit dar, an der Schnittstelle von Kunst und Kunsthandwerk zwischen Paris und Genf, Teil eines au√üergew√∂hnlichen Erlebnisses zu werden.

© Musée du Louvre/Olivier Ouadah

Vacheron Constantin freut sich, das Louvre-Museum bei der exklusiv auf der Christie‚Äôs-Website abgehaltenen Auktion ‚ÄěBid for the Louvre‚Äú vom 1. bis 15. Dezember 2020 zu unterst√ľtzen, wobei der Gesamterl√∂s den Solidarit√§tsprojekten des Museums zugute kommt. Die Les Cabinotiers-Uhr von Vacheron Constantin ist das einzige Horlogerie-Los, das zusammen mit anderen einzigartigen und exklusiven St√ľcken zur Versteigerung gelangt. Die Teilnahme an dieser Aktion war f√ľr die Manufaktur selbstverst√§ndlich und zeugt von ihrer tiefen Verbundenheit mit Kunst und Kultur sowie von ihrem Anliegen, das kreative Erbe in all seinen Formen zu sch√ľtzen und weiterzugeben.
‚ÄěWir sind stolz darauf, zusammen mit anderen K√ľnstlern und H√§usern an dieser au√üergew√∂hnlichen Auktion teilzunehmen, die vom Louvre und Christie‚Äôs zur Unterst√ľtzung der Solidarit√§tsprojekte des Museums organisiert wird. Unser anhaltendes Engagement im Bereich Kunst und f√ľr die Weitergabe von Savoir-faire ‚Äď das sich besonders in der Partnerschaft mit dem Louvre zeigt ‚Äď gewinnt in einem globalen Kontext, der in mehrfacher Hinsicht beunruhigend und herausfordernd ist, noch gr√∂√üere Bedeutung. Die Versteigerung eines Les Cabinotiers-Zeitmessers, der auf ein Meisterwerk Bezug nimmt und nicht nur einzigartig ist, weil er nach den W√ľnschen des K√§ufers gestaltet wird, symbolisiert die Identit√§t unserer Maison und ihre Mission, den Austausch von Kultur und Emotionen zu f√∂rdern‚Äú, so Louis Ferla, CEO von Vacheron Constantin.
Der Erwerber dieses au√üergew√∂hnlichen St√ľcks wird die M√∂glichkeit erhalten, dieses nach seinen W√ľnschen zu gestalten, indem er zusammen mit Experten und Meistern von Vacheron Constantin und des Louvre in seine Entstehung eingebunden wird. Neben dem Zifferblatt, das ein Kunstwerk aus dem Louvre-Museum reproduzieren wird, kann der K√§ufer das Geh√§usematerial ‚Äď Platin, Ros√©- oder Wei√ügold ‚Äď w√§hlen, eine Gravur auf Geh√§useboden im Offiziersstil anbringen lassen und sich unter den zahlreichen Material- und Farbm√∂glichkeiten f√ľr ein Armband entscheiden. Dieser Zeitmesser wird vom Manufaktur-Kaliber 2460 SC angetrieben, das nach den anspruchsvollen Standards von Vacheron Constantin und der Haute Horlogerie h√∂chste Kriterien an Zuverl√§ssigkeit und Verarbeitung erf√ľllt.

Ein Kunstwerk auf dem Zifferblatt

Das Abenteuer f√ľr den erfolgreichen Bieter beginnt in Paris, w√§hrend eines privaten Besuchs im Louvre unter der Leitung des besten Experten, um zusammen ein Gem√§lde- oder Skulpturmeisterwerk aus der Museumssammlung auszuw√§hlen, das in Emaille auf dem Zifferblatt reproduziert werden soll. Je nach Wahl und Wunsch des Kunden realisiert der Meister-Emailleur von Vacheron Constantin das Kunstwerk dann in Miniatur- oder Grisaille-Emaille.
Die hochfeine Kunst der Miniatur-Emaille ‚Äď in ihrer als ‚ÄěGenfer Technik‚Äú bekannt gewordenen Version aus dem 18. Jahrhundert ‚Äď beherrschen nur die erfahrensten Kunsthandwerker, da hier sowohl Pigmente als auch Feuer gemeistert werden m√ľssen. Eine der gr√∂√üten Herausforderungen besteht darin, eine Farbpalette zu komponieren, die den Originalfarbt√∂nen des Werkes entspricht, wobei man sich bewusst sein muss, dass die mehrfachen Br√§nde im Ofen bei √ľber 800¬įC die Farbe und Brillanz des Werkes jederzeit ver√§ndern k√∂nnen.
Grisaille-Emaille ist ein Kunsthandwerk, das im 16. Jahrhundert entstand und bei der eine seltene wei√üe Emaille ‚Äď Limoges-Wei√ü genannt ‚Äď auf eine dunkle Emailleschicht aufgetragen wird, welche den goldenen Untergrund des Zifferblatts √ľberzieht. Jede Emailleschicht wird dann im Ofen gebrannt, wobei bestimmte Brennzeiten sekundengenau eingehalten werden m√ľssen.

© Vacheron Constantin


Mehrere Personalisierungsoptionen

Der Erwerber dieser einzigartigen Les Cabinotiers-Uhr, der eng in den kreativen Prozess eingebunden ist, kann während seines privaten Besuchs in der Vacheron Constantin Manufaktur in Genf, die kreativen Talente des Designstudios, die Uhrmachermeister sowie die Emailleure und Graveure, die an seiner Uhr arbeiten, kennenlernen und zwischen mehreren Personalisierungsmöglichkeiten wählen.
Au√üerdem kann der Erwerber w√§hlen, ob das Geh√§use aus Platin, Ros√©gold oder Wei√ügold bestehen soll, welche Gravur f√ľr das Geh√§use selbst und den Geh√§useboden im Offiziersstil in Frage kommt, und auch, welches Material, welche Farbe, Naht und Markierung f√ľr das Armband besser passt ‚Äď wobei das nur einige der vielen M√∂glichkeiten sind, um diesen au√üergew√∂hnlichen Zeitmesser mit dem Manufaktur-Automatikkaliber 2460 SC zu personalisieren. Durch den transparenten Geh√§useboden wird die skelettierte Schwungmasse aus 22-kar√§tigem Gold in Form eines Malteserkreuzes, dem Symbol von Vacheron Constantin, sichtbar sein sowie die von Hand ausgef√ľhrte Endbearbeitung, Abschr√§gung, Kreisk√∂rnung und Politur.
Als Höhepunkt dieser exklusiven Erfahrung erhält der Käufer seine Uhr zusammen mit zwei Echtheitszertifikaten ausgehändigt: eines von Vacheron Constantin und ein weiteres vom Musée du Louvre, das die Reproduktion des Kunstwerks bescheinigt.

© Vacheron Constantin

 

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner