07
September
Edle ikonische Uhrenkollektion von Piaget
Piaget_Altiplano Tourbillon green_G0A45035_SF

Die „Altiplano Tourbillon“: 2017 hat die Maison Piaget den 60. Geburtstag ihres ultraflachen Uhrwerks mit der ultraflachen „Altiplano Flying Tourbillon“ gefeiert und das Uhrwerk dabei konsequent in den Dienst des Designs gestellt. Das Manufaktur-Uhrwerk mit Handaufzug zeigt auf 8 die Uhrzeit und gibt auf 2 den Blick auf das Tourbillon frei. Mit ihren 157 ultraflachen und ultraleichten Bauteilen – darunter ein Tourbillonkäfig von lediglich 2,88 Millimetern, drei Titanbrücken, die nicht mehr als 0,2 Gramm wiegen und einigen Bauteilen, die tatsächlich nicht dicker sind als ein menschliches Haar – ist die Piaget „Altiplano Tourbillon“ ein technisches Meisterwerk, denn das Herstellen von zwei- bis dreimal so flachen Bauteilen als normalerweise üblich ist unheimlich komplex. Außerdem ist ihr Aufzugswellenmechanismus patentiert. Er verfügt über ein Zwischenrädchen, das wie eine Treppe aussieht und es dem Benutzer erlaubt, die Uhr mit ihrem nicht zentrierten Zifferblatt zu stellen – auch das eine Premiere in der Armbanduhrenherstellung.

© Piaget

„Infinitely Personal“ – der Personalisierungsprozess:

Die genaue Anpassung an den Wunsch des Kunden wurde bei Piaget bereits in den 1960er Jahren durch die amerikanische Niederlassung der Maison als „Piaget-Stil-Selektor“ entwickelt.  Dieses nützliche Instrument sollte den Händlern dabei helfen, ihren Kundinnen aus der High Society gerecht zu werden, die sich alle einen der begehrten ultraflachen Zeitmesser der Marke wünschten. Sie konnten nun einzelne Komponenten der Modelle selbst auswählen – von der Gehäuseform über die Lünette bis hin zum Besatz mit Edelsteinen, dem Armband, dem Zifferblatt und einigem mehr. Das Ganze war ein so großer Erfolg, dass man die Idee in Piaget-Boutiquen weltweit aufgriff. Jetzt liefert der „Stil-Selektor“ die Inspiration für ein brandneues Personalisierungsprogramm: den Piaget „Infinitely Personal“-Service.

Mit der „Altiplano Tourbillon Infinitely Personal“ führt die Maison Piaget ihren Personalisierungsservice konsequent weiter, der nun schon seit über 50 Jahren ein Markenzeichen der Maison ist, und erlaubt es so ihren Kunden, Teil des Prozesses zu werden, bei dem ihre einzigartige Wunschuhr entsteht. Die einzigen Grenzen, die dabei existieren, liegen in der eigenen Vorstellungskraft.

© Piaget

Die „Altiplano“ – bekannt für ihr elegantes Design mit Stabzeigern und entsprechenden Skalen sowie wunderschön geformten Stegen – kann nun im Rahmen der Personalisierung von jedem Kunden zu einem  außergewöhnlichen Kunstwerk kreiert werden, etwa durch die Auswahl der Gehäusegröße (38 mm oder 41 mm), der Gehäuseform, des Tourbillonrings, des Armbands und des Verschlusses.

© Piaget

Kreation Nummer 1 ist ein 38-mm-Gehäuse aus Weißgold und Zifferblatt mit einem atemberaubenden Schneebesatz aus Diamanten im Brillantschliff (insgesamt 3,26 Karat). Dazu wurde ein Armband aus rotem Krokodilleder gewählt. Dieses 38-mm-Weißgoldgehäuse – Kreation Nummer 2, ist mit einer Diamanten Lünette verziert. Rund um die Öffnung, die das Tourbillon freigibt, sind ebenfalls Diamanten im Brillantschliff platziert (insgesamt 1,26 Karat). Der Zeitmesser präsentiert sich mit exklusivem Guilloché-Zifferblatt aus rotem Perlmutt, auf dem Zeiger und Skalen aus Weißgold feine Akzente setzen. Dazu wurde ein rotes Krokodillederarmband gewählt.

© Piaget

Zu guter Letzt Kreation Nummer 3 die exklusive Haute-Joaillerie-„Altiplano Tourbillon“, mit einem 41-mm-Weißgoldgehäuse. Das Zifferblatt ist von Hand in Guilloché-Technik mit einem Motiv von Sonnenstrahlen verziert und mit durchscheinender grüner Emaille überzogen. Die Lünette ist mit Diamanten im Baguetteschliff gerahmt (5,07 Karat) und für diese Kreation wurde ein passendes grünes Armband aus Krokodilleder gewählt.

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner