12
Juni
Chopard: Red Carpet Collection
840288-9004_850163-9001_Red Carpet Collection_2
© Chopard

 Mit der Red Carpet Collection erreicht Chopard jedes Jahr den Gipfel der Kreativität in der Schmuckkunst.  Für das 76. Festival von Cannes, das vom 16. bis 27. Mai stattfindet, hat Caroline Scheufele nicht weniger als 76 Meisterwerke der Haute Joaillerie entworfen, die vom Thema “Kunst” durchdrungen sind. Nachdem das Kino im Mittelpunkt der Kollektion 2022 stand, erweitert die künstlerische Leiterin des Hauses die Inspiration für die Red Carpet Collection 2023 auf die sieben Künste. Architektur, Bildhauerei, Malerei, Musik, Literatur, Tanz und Kino: alle edlen Formen des menschlichen Genies werden durch faszinierende Werke gefeiert, die Caroline Scheufeles grenzenlose Neugier widerspiegeln.

© Chopard

Caroline Scheufele lässt sich von ihren Reisen inspirieren, die sie in ihren Reisetagebüchern festhält. Es ist die Neugierde, mit der sie sich der Welt nähert, die ihre Kreativität fördert. Architektur, Bildhauerei, Malerei, Literatur, Tanz, Musik oder Kino: Jedes Detail reicht aus, um ihre Träume von prächtigen Schmuckstücken zu entfachen. So wie dieser unglaubliche Ring, dessen zentraler gelber Saphir von über 127 Karat von einer Gruppe antiker Skulpturen getragen wird, die in Gold geschnitzt und mit Brillanten besetzt sind. Ganz zu schweigen von diesem atemberaubenden Collier, dessen Federn aus Diamanten und Saphiren kunstvoll zu hauchzarten Voluten geformt sind – eine Ode an die Literatur und eine Hommage an die Autoren.

© Chopard

Der Tanz wird durch eine Halskette und ein passendes Paar Ohrringe repräsentiert, die mit ihren Diamantkronen an das zarte Flattern der Tutus von Ballerinas erinnern. Ein Collier mit Diamanten im Briolett-Schliff zelebriert die Musik, indem seine Edelsteinreihen die Linien einer Partitur nachzeichnen. Das Farbenspiel eines Schmetterlingsrings, eines in der dekorativen Kunst häufig dargestellten Insekts, das die Vergänglichkeit des Lebens symbolisiert, scheint an das von Malern beherrschte Spiel mit Farben und Formen zu erinnern.

© Chopard

Die Architektur wird durch eine elegante Tansanit-Halskette interpretiert, die sich durch ihre klare Symmetrie und ihre sorgfältig ausgearbeiteten Proportionen auszeichnet. Und schließlich, wie könnte man sich eine Feier der sieben Künste vorstellen, ohne das Kino in den Mittelpunkt der Kreation zu stellen? Caroline Scheufele hat sich daher für einen Mondanhänger entschieden, der auf subtile Weise auf die Dunkelheit verweist, ohne die es unmöglich ist, sich ganz auf die Emotionen eines Spielfilms einzulassen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner