28
Januar
Chopard begeistert mit neuen Designs
298617-6002_298601-6001_298600-6001 ©Patrick Csajko
Neue Accessoires von Chopard

Accessoires

Eleganz als Lebensart

Die Kreativität, die charakteristisch für Uhren und Schmuck von Chopard ist, zeigt sich seit vielen Jahren auch in einer Kollektion von Accessoires. In diesen vereinen sich die Liebe zum Detail und das Streben nach Perfektion mit dem Können von meisterlichem Handwerk und der Noblesse ausgewählter Materialien. 

Der vollendete Stil des Hauses kommt somit auch in eleganten Taschen, Schreibgeräten, Seidenschals und Kaschmirstolen sowie in Lederwaren, Designaccessoires, Spielen und Düften zum Ausdruck. Die Produkte sind von den unverkennbaren Kollektionen Happy Diamonds, Ice Cube, Mille Miglia und L.U.C inspiriert und werden in den besten Werkstätten in Europa gefertigt. Alle Partner, die an den außergewöhnlichen Kreationen beteiligt sind, werden aufgrund ihrer Kompetenz in ihrem Tätigkeitsbereich sowie der Transparenz ihrer Lieferketten und Produktionsprozesse ausgewählt. Als Vorreiter bei der Verwendung von ethischem Gold sowie als Mitglied des Responsible Jewellery Council beweist Chopard bereits seit langem, welch hohen Stellenwert die soziale und ökologische Verantwortung für das Unternehmen hat. Damit hat das Haus seinen begehrten Kreationen eine zusätzliche Dimension verliehen, die Nachhaltigkeit und Menschlichkeit in den Vordergrund stellt.

©Chopard

IMPERIALE

Souveräne Eleganz in Rot

Die IMPERIALE Kollektion steht für einen charmanten, femininen Stil und wird nun um ein neues Modell erweitert: eine 29 Millimeter große Uhr in Edelstahl und 18 Karat ethischem Roségold. Blickfang ist ein rotes Zifferblatt mit dem ausdrucksvollen Leitmotiv der Kollektion. Die Uhr wird an einem farblich zum Zifferblatt passenden Lederarmband getragen. Im Inneren arbeitet das Automatikwerk Chopard 09.01-C. Mit diesen Details ist die beeindruckende Uhr ein Statement mit majestätischer Ausstrahlung am Handgelenk einer eleganten Frau. 

Die neue IMPERIALE Uhr hat ihre Premiere in der dezenten Größe von 29 Millimetern und besticht mit ihrer sowohl glamourösen als auch betont femininen und stilvollen Farbe. Obwohl die Neuheit dem Designcharakter der Kollektion folgt, gibt sie sich im Zusammenspiel von zwei Materialien und mit der Farbe Rot ganz neu. Die Mitte des fein satinierten Zifferblatts mit Sonnenschliff ist mit einem durchscheinenden Muster verziert – dem ausdrucksvollen Motiv der Kollektion. Das Gehäuse ist in Edelstahl gefertigt. Die Bandanstöße in 18 Karat ethischem Roségold bilden dazu einen reizvollen Kontrast, betont durch die vergoldeten Stundenindizes mit ihrem warmen Schimmer und dem Rot des Zifferblatts. 

Chopard legt Wert auf eine große Fertigungstiefe. Daher ist die neue Uhr mit einem Automatikwerk ausgestattet, das vollständig in den eigenen Ateliers entwickelt, produziert und montiert wurde: dem Kaliber Chopard 09.01-C, das aus 149 Komponenten besteht und eine Gangreserve von 42 Stunden bietet. 

Die Kollektion IMPERIALE ist inspiriert von der Noblesse und der Schönheit großer Imperien und steht im Zentrum des uhrmacherischen Repertoires von Chopard. Ihre ausgewogenen Proportionen schaffen eine subtile Balance zwischen Klassik und Modernität, indem sich Kraft und Strenge mit Sanftheit und Sinnlichkeit verbinden. Die skulpturale Silhouette der Modelle wird betont durch raffinierte Details, die von der Geschichte imperialer Größe zeugen: schwertförmige Zeiger, eine Krone in Form einer Lotosblüte sowie die an antike Säulen erinnernden Bandanstöße. IMPERIALE ist somit ein Beweis für die zweifache Kompetenz von Chopard – sowohl in der Goldschmiede- als auch in der Uhrmacherkunst. Und zugleich ist die IMPERIALE das Sinnbild für den Zusammenklang von Glamour und Präzision.

Alpine Eagle

Drei Größen, zwei edle Metalle, eine Ikone

Mit der Erweiterung der Alpine Eagle Kollektion um eine neue Gehäusegröße bietet Chopard nun eine umfassende Auswahl von Bicolor-Modellen mit Bernina-grauem Zifferblatt. Die Alpine Eagle in Lucent Stahl A223 und 18 Karat ethischem Roségold passt mit ihrem Gehäusedurchmesser von 33, 36 oder 41 Millimetern an jedes Handgelenk. Die Uhren vereinen eine kühne Ausstrahlung mit hoher Leistungsfähigkeit sowie technische und ästhetische Exzellenz. Sie sind mit Uhrwerken ausgestattet, die im eigenen Hause entwickelt und gefertigt wurden und als Chronometer zertifiziert sind. 

©Chopard

Verantwortungsvolle Materialauswahl

Bei der Bicolor-Version der Alpine Eagle hat man sich in den Ateliers der Manufaktur für zwei außergewöhnliche edle Metalle entschieden: Lucent Stahl A223 und 18 Karat ethisches Roségold. Sie stehen für den ethischen Ansatz, dem sich Chopard verschrieben hat. Lucent Stahl A223 ist eine besonders hautverträgliche, widerstandsfähige und hell schimmernde Stahllegierung, die zu 70 Prozent aus recyceltem Material besteht und exklusiv von Chopard genutzt wird. 

Das verwendete Roségold stammt zu 100 Prozent aus ethischen Quellen und entspricht somit der Selbstverpflichtung von Chopard. Das Unternehmen verwendet seit Juli 2018 für alle Uhren und Schmuckstücke in Gold ausschließlich verantwortungsvoll geförderte Rohstoffe. Als eine der wenigen Manufakturen, die bereits seit Jahrzehnten über eine eigene Edelmetallschmelze verfügt, kann Chopard die Lieferkette entsprechend kontrollieren. Das ermöglicht Uhren und Schmuckstücke, die Hoffnung auf eine bessere Welt vermitteln. 

Bernina-Grau: Inspiriert von der Natur

Die Kollektion ist in vielen Details von der Natur inspiriert. Daszeigen etwa die strukturierten Zifferblätter mit ihrem strahlenförmigen Muster, das an das Auge eines Adlers erinnert. Die Zifferblätter greifen zudem Farben aus alpinen Landschaften auf, da Karl-Friedrich Scheufele, Co-Präsident von Chopard, die Alpen liebt, dort gerne wandert, zeichnet oder meditiert. 

Die Bicolor-Modelle sind mit einem Zifferblatt in Bernina-Grau kombiniert, dessen Farbton an die Felsen der gleichnamigen Gebirgsgruppe erinnert. Er bildet einen eleganten Kontrast zu den vergoldeten Ziffern, Stundenmarkierungen und Zeigern auf dem Zifferblatt. 

Mechanik aus dem eigenen Haus

Unabhängig von der Gehäusegröße sind die Uhren der Alpine Eagle Kollektion mit Automatikwerken ausgestattet, deren Präzision durch ein Chronometer-Zertifikat belegt ist. Die Werke stehen für das uhrmacherische Können, das über Jahrzehnte in der Manufaktur aufgebaut wurde. Alle Kaliber wurden im eigenen Haus entwickelt und gefertigt. 

In dem Modell Alpine Eagle 41 arbeitet das Kaliber Chopard 01.01-C. Es bietet einen Sekundenstopp, sodass eine genaue Zeiteinstellung möglich ist, sowie eine Datumsanzeige. Das Werk offeriert eine Gangreserve von 60 Stunden. 

Die 33 und 36 Millimeter großen Alpine Eagle Modelle sind mit dem Uhrwerk Chopard 09.01-C ausgestattet, das über eine Gangreserve von 42 Stunden verfügt. Auch diese Modelle bieten die Funktion des Sekundenstopps. Mit einem Durchmesser von nur 9 Linien gehört das Kaliber zu den kleinsten Uhrwerken, die das COSC-Chronometer-Zertifikat tragen. 

©Chopard

Die Entstehungsgeschichte

Mit der Alpine Eagle 33 wurde eine Geschichte fortgeschrieben, die 1980 mit der St. Moritz begann – der ersten Uhr von Karl-Friedrich Scheufele, heute Co-Präsident von Chopard. Das neue Kapitel folgte fast vier Jahrzehnte später, als Karl-Friedrich Scheufele auf Drängen seines Sohnes Karl-Fritz, der insgeheim von seinem Großvater Karl Scheufele unterstützt wurde, die Aktualisierung der St. Moritz in Angriff nahm. Nach anfänglichem Zögern ließ sich Karl-Friedrich Scheufele von seinem Sohn überzeugen, sodass 2019 die Kollektion Alpine Eagle vorgestellt werden konnte. 

Die Alpine Eagle verkörpert unwiderstehliche Eleganz in Verbindung mit einem modernen Anspruch. Dies zeigt sich an ihrem runden Gehäuse mit den stilisierten Flanken, der Krone mit gravierter Windrose, der Lünette mit acht sichtbaren funktionalen Schrauben, dem strukturierten Zifferblatt in ausdrucksvollen Farben mit lumineszierenden Anzeigen sowie dem integrierten Metallarmband.

Die Kollektion wird kontinuierlich um neue Entwicklungen erweitert. Mittlerweile umfasst sie ein Fliegendes Tourbillon mit Automatikaufzug, ein Titanmodell mit Hochfrequenzkaliber sowie einen integrierten Flyback-Chronographen mit patentiertem Mechanismus. Inspiriert von der majestätischen Natur der Alpen verkörpert die Alpine Eagle Kollektion den Abenteuergeist von Chopard sowie das kontinuierliche Engagement des Hauses für mechanische Spitzenleistungen und nachhaltigen Luxus.

Haute Joaillerie  

Das Herz als Botschaft der Liebe

Das Herz steht als Symbol für Chopard und ist zugleich ein ausdrucksvolles Zeichen für die Liebe. In den Haute Joaillerie Ateliers des Hauses wurden nun zwei prachtvolle Interpretationen des Motivs verwirklicht, inspiriert von der Kreativität von Caroline Scheufele, Co-Präsidentin und künstlerische Leiterin des Hauses. Bei einem Collier sind Saphire und Diamanten so angeordnet, dass ihre Farben wie bei einem Regenbogen aufeinander folgen. Das Schmuckstück aus der Precious Lace Kollektion hat das typische durchbrochene Design. Ein weiteres Schmuckstück, ein romantischer Ring, trägt einen fantastischen herzförmigen Rubin von mehr als 18 Karat. 

©Chopard

Ein Regenbogen als Herz

Die Ateliers von Chopard präsentieren den emblematischen Schmuck mit der Leichtigkeit von Spitze mit einem Collier, das wie ein Band gearbeitet und mit einem Herz geschmückt ist. Das Motiv bezaubert mit seiner Schönheit und mit der Herrlichkeit von Edelsteinen. Denn die 75 tropfenförmig geschliffenen Saphire für die Kette und das Herzmotiv wurden sorgfältig ausgewählt, sodass ihre Farben einen leuchtenden Regenbogen bilden. 

Das zarte Collier aus Fairmined-zertifiziertem ethischem Roségold ist durchbrochen gearbeitet, sodass die Edelsteine in perfektem Licht stehen. Das verstärkt ihre Farbe und ihren Glanz. Typisch für das Design der Precious Lace Kollektion ist zudem, dass einzelne Saphire von Diamanten im Brillantschliff umfasst sind, was die Schönheit der Steine zusätzlich betont. 

Ein außergewöhnlicher Rubin

Er ist extravagant, leidenschaftlich und voller Intensität: Der Rubin ist der Stein der Liebe und der Emotionen. Caroline Scheufele liebt Edelsteine und hat sich von einem leuchtend roten, herzförmigen Rubin mit dem außergewöhnlichen Gewicht von mehr als 18 Karat inspirieren lassen. Das Juwel stammt aus einer Mine in Mosambik und steht nun im Mittelpunkt eines Rings aus Fairmined-zertifiziertem ethischem Weißgold – gerahmt von zwei herzförmigen Diamanten. Das Design des Schmuckstücks ist betont schlicht gehalten und steht für die Aufrichtigkeit einer wunderschönen Liebeserklärung.

©Chopard

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner