09
Februar
Chanel: Herbst-Winter-Kollektion von Virginie Viard
chanel_fw-2023-24-pre-collection_photo-by-malick-bodian-3-HD
© Malick Bodian

Die Herbst-Winter-Kollektion von Virginie Viard lehnt sich an das facettenreiche kulturelle Universum von Iman Perez an. Diese Linie spiegelt die vielfältigen Wurzeln der jungen Schauspielerin und des Models wider, die ihr Leben zwischen Paris, Dakar und New York aufteilt. “Es gibt nichts Persönlicheres als die Art, wie man sich kleidet. Ich bin spanischer, senegalesischer, deutscher und französischer Herkunft, und das spiegelt sich in meinem Stil wider”, verrät Iman Perez. “Ich fühle mich sehr geehrt, dass CHANEL und Virginie Viard sich für diese Kollektion von meinem Lebensstil haben inspirieren lassen.”

Der Eklektizismus steht im Mittelpunkt dieser Kampagne, sowohl in dem von Kourtrajmé gedrehten Film als auch in der Wahl des aus dem Senegal stammenden Künstlers Malick Bodian, der die Muse fotografieren und eine Geschichte fortsetzen soll, die in Dakar mit der Ausstellung Métiers d’art 2022/23 begann.

Direktion, Paris und die Lieblingsorte von Iman Perez. Ob im Moulin Rouge – eine Anspielung auf den Film von Baz Luhrmann, der ihren Wunsch, ins Kino zu gehen, geweckt hat -, in der Galerie Vivienne oder an den Quais der Seine, die Aufnahmen fangen eine außergewöhnliche Vielfalt an Stilen, Genres und Einflüssen ein, ganz zu schweigen von der Magie, mit der diese Welten aufeinander reagieren.

Der männlich-weibliche Stil der 1970er Jahre verschmilzt mit der Hip-Hop-Kultur der 1990er Jahre. Die Lässigkeit von Baggy-Jeans und Jacken aus Samt oder Shearling kontrastiert mit der Weiblichkeit eines langen Mantels und eines ärmellosen Lederkleids. Rot- und Burgundertöne wechseln sich mit Rosa und Lila ab. Die Codes des Hauses sind lebendiger denn je: ecrufarbener Wolltweed; ein dreiteiliger Anzug mit trägerlosem Oberteil; das emblematische zweifarbige Schwarz und Weiß auf den Schuhen; gestreifte Strickwaren; die Kamelie; und die mit Leder verflochtene Metallkette.

“Ich liebe es, verschiedene Frauen zu verkörpern, von einer sehr sensiblen Person bis hin zu einer sehr glücklichen oder sehr starken”, schließt Iman Perez. Diese Kampagne ist ein Bekenntnis zu einer vielfältigen Identität, sensibel für ferne und andere Orte.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner