17
Dezember
Bulgari - Tubogas Capsule Collection
Bulgari – Tubogas Capsule Collection
Die neue Tubogas Capsule Kollektion von Bulgari

Stolz feiert Bulgari die neue Tubogas Capsule Collection. Gefertigt aus flexiblen, röhrenförmig angeordneten Elementen aus Edelstahl, zeigen Tubogas den zeitgenössischen und vielseitigen Charakter des italienischen Juweliers. In Kombination mit Farbedelsteinen im Cabochon-Schliff bringt Bulgari den unvergänglichen Charme von Tubogas mit neuen Schmuckkreationen zur Geltung.

Ein Schritt zurück in die 1940er-Jahre gewährt einen Blick in die Anfänge von Bulgari und offenbart die Bedeutung von Tubogas in der Geschichte von Bulgari. In den 1940ern verwendete die Römische Maison erstmals diese Technik, um geschmeidige und umhüllende Serpenti-Armbanduhren herzustellen. Dieser industriell inspirierte Stil, der seinen Namen von den Gasleitungsrohren hat, wurde erst in den 1970er-Jahren zu einem Wahrzeichen des zeitgenössischen Geistes von Bulgari. 

©bulgari

In dieser Zeit brachten die Tubogas-Schmuckstücke einen Hauch von Glamour in den Alltag und trafen auf eine neue Generation selbstbewusster Frauen, die sich Schmuck wünschten, der sowohl tagsüber als auch abends getragen werden konnte. Die Verwendung von grauem Edelstahl in Kombination mit Gelbgold wurde eingeführt, um lässige Eleganz und einen eindrucksvollen Farbkontrast miteinander zu kombinieren.

Bulgaris ausgeprägtes Streben nach mehrfarbigen Elementen führte auch zur Kreation von abwechselnd gelb-, rosé- und weißgoldenen Schmuckstücken. Die eindrucksvollsten Kreationen bestehen aus vier oder fünf übereinander gelegten Tubogas-Gliedern.

©bulgari

Das Highlight der Kollektion ist ein Collier aus 18-karätigem Roségold, das durch die faszinierende Farbkraft von fünf Edelsteinen im Cabochon-Schliff belebt wird: Amethyst, Citrin, Peridot, Rubellit und Blautopas. Eingerahmt von einem schillernden Pavé-Diamanten, der ihre einzigartigen und aufregenden Nuancen hervorhebt, zeigt jeder Edelstein den glatten und herrlich glänzenden Cabochon-Schliff – ein weiteres Markenzeichen des römischen Juweliers. Um die Flexibilität und Geschmeidigkeit zu erreichen, erfordert der Korpus des Schmuckstücks viele Stunden Handarbeit. 

Drei Armbänder aus 18-karätigem Roségold werden in verschiedenen Farbvarianten angeboten: eines mit einem Rubellit im Cabochon-Schliff und zwei weitere – exklusiv für den chinesischen Markt – mit einem Blautopas im Cabochon-Schliff und einem Amethyst im Cabochon-Schliff, die alle von einem funkelnden Pavé-Diamanten umrahmt werden.

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner