30
Januar
Fußball-Superstar Sam Kerr wird Mitglied der IWC-Familie 
800_iwc-sam-kerr-1
© IWC Schaffhausen

IWC Schaffhausen ist stolz darauf, Sam Kerr als neuen “Friend of the Brand” zu begrüßen. Kerr ist eine der besten Fußballspielerinnen der Welt, sie spielt für den Chelsea Football Club und ist Kapitänin der Nationalmannschaft ihres Heimatlandes, den Matildas. Sie ist eine echte Triebfeder des Wandels und hat dem Fußball ihren Stempel aufgedrückt. Kerrs authentischer und kompromissloser Geist, sowohl in ihrem Sport als auch in ihrem Engagement für die Gemeinschaft, findet bei IWC großen Anklang und machte die Zusammenarbeit zu einer mühelosen Angelegenheit.

© IWC Schaffhausen

Sam Kerr, die fast die Hälfte ihres Lebens als Profifußballerin verbracht hat, hat ihre Karriere dem Fußball gewidmet – und das mit Erfolg. Derzeit spielt sie als Stürmerin für den Chelsea Football Club und ist Kapitänin der australischen Frauen-Nationalmannschaft. Kerr gilt als eine der besten Stürmerinnen aller Zeiten und ist die einzige Spielerin, die den Goldenen Schuh in drei Ligen und auf drei Kontinenten gewonnen hat.

Kerrs Rolle in der Öffentlichkeit ist eine, die sie voll und ganz angenommen hat, und dank ihrer Familie hat sie dies in aller Bescheidenheit getan. Kerr ist bekannt dafür, dass ihre Familie eine wichtige Rolle in ihrer Karriere gespielt hat, und dankt ihr oft, dass sie ihr hilft, auf dem Boden zu bleiben. So wie ihre Karriere weiter aufblüht, so auch der Wandel, den sie im Sport vorantreibt. Als aktive Verfechterin der Gleichberechtigung im Sport ermutigt sie alle, sie selbst zu sein und gemeinsam Großartiges zu leisten. Kerr ist Mitautorin einer inspirierenden Sammlung von Kinderbüchern über alles Mögliche, von Sport und dem Verfolgen der eigenen Träume bis hin zu Freundschaften, Schule und dem Umgang mit Rüpeln.

© IWC Schaffhausen

“Ich freue mich, IWC zu repräsentieren, denn IWC ist ein Unternehmen, das diejenigen feiert, die ihren Träumen folgen”, sagt Kerr. “Während meiner gesamten Karriere bin ich mir selbst immer treu geblieben, und das ist etwas, was IWC und ich gemeinsam haben. Ob im Sport oder bei der Entwicklung von Uhren, wir streben nach Spitzenleistungen, indem wir die Dinge auf unsere eigene Weise angehen.”

Abseits des Spielfelds ist sie ebenso dekoriert wie für ihre Leistungen auf dem Spielfeld. 2018 wurde sie mit der Auszeichnung “Young Australian of the Year” geehrt und 2022 mit einer Medal of the Order of Australia für ihre “Verdienste um den Fußball”. Sie ist Australiens beste Torschützin und wurde bereits fünfmal von der PFA als Australische Frauenfußballerin des Jahres ausgezeichnet. Sie ist nicht nur ein nationales Juwel, sondern hat auch auf internationaler Ebene drei ESPY Awards als beste internationale Frauenfußballspielerin und zwei FWA-Auszeichnungen als Frauenfußballerin des Jahres erhalten.

© IWC Schaffhausen

Als Sportler fühlt sich Kerr besonders zu den Chronographen von IWC hingezogen – von der sportlichen Pilot’s Watch über die stilvolle Portugieser bis zur klassischen Portofino. Das Kaliber 69000 ist das neueste IWC-Uhrwerk, das aus der jahrzehntelangen Erfahrung mit professionellen Instrumentenuhren hervorgegangen ist. Es ist auf Leistung ausgelegt und zeichnet sich durch seine Robustheit, Präzision und Genauigkeit aus, was es zum Inbegriff der mechanischen Stoppuhr macht. Zu Kerrs Vorlieben gehören die IWC Pilot’s Watch Chronograph 41 (Ref. IW388110) und die IWC Portugieser Chronograph (Ref. IW371611). Die 41-Millimeter-Zeitmesser werden von den Kalibern 69385 und 69355 angetrieben. 

© IWC Schaffhausen

Beide Uhrwerke sind in einem Gehäuse aus 18 Karat 5N-Gold untergebracht und können durch einen Saphirglasboden bewundert werden. Während die grüne Pilot’s Watch Chronograph 41 die offensichtliche Wahl für einen Fußballstar sein könnte, ist Kerr dafür bekannt, ihren eigenen Stil zu haben und entschied sich für eine personalisierte Version der Portugieser Chronograph. Sie stattete sie mit einem strapazierfähigen Kautschukarmband in Burgunderrot aus und verlieh dem eleganten Zeitmesser so einen modernen Touch. Kerr erklärte, dass die Uhr an ihrem Handgelenk einfach toll aussieht und sich als perfekter Begleiter für die bevorstehende FIFA Frauen-WeltmeisterschaftTM anfühlt – sowohl auf als auch neben dem Fußballplatz.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner