10
November
Zum Schutz der Natur
r+_l-occitane_umweltschutz-und-schutz-der-biodiversitaet-2-_1

Schon bei der Gründung der Marke L’OCCITANE im Jahr 1976 legte Olivier Baussan ein besonderes Augenmerk auf die Beziehung zwischen Mensch und Natur und somit auch auf den Schutz beider. Aus diesem Grund engagiert sich L’OCCITANE stark in den Bereichen Umweltschutz und Nachhaltigkeit und setzt sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen ein – all das betreibt L’OCCITANE mit seiner eigenen Stiftung, die weltweit über 50 Projekte unterstützt.

Umweltschutz und Schutz der Biodiversität

Um eine Rückverfolgung der Inhaltsstoffe in den Produkten sicherzustellen, setzt L’OCCITANE auf lokale Produkte und Produzenten. Dabei wird die lokale Industrie gestärkt und der CO2-Fußabdruck deutlich reduziert. Zum Schutz der Natur setzt sich L’OCCITANE beispielsweise für die Wiederbepflanzung von Hecken und Obstplantagen ein und unterstützt somit die nachhaltige ökologische Landwirtschaft.

© L’OCCITANE

Unterstützung lokaler Produzenten
L’OCCITANE setzt auf faire und gerechte Beziehungen zu seinen Produzenten. Den Produzenten werden nicht nur faire Gehälter bezahlt, sondern es werden ebenfalls faire Handelspraktiken wie Vorauszahlungen und langfristige Verträge angestrebt. Zusätzlich wird ein besonderes Augenmerk auf Transparenz, Verantwortung und Respekt gelegt, was beispielsweise bedeutet, dass Entscheidungen gemeinsam mit den Produzenten getroffen werden und eine ehrliche Kommunikation in der gesamten Zulieferkette angestrebt wird.

© L’OCCITANE

Reduzierung von Verpackungsmüll
L’OCCITANE möchte Produktverpackungen umweltfreundlicher produzieren und aktiv in Innovationen in diesem Bereich investieren. Das Ziel ist, bis 2025 alle Flaschen zu 100% aus recyceltem Plastik herzustellen und einen Recycling-Service in allen L’OCCITANE Boutiquen anzubieten.

Förderung der wirtschaftlichen Emanzipation von Frauen
Seit den 1980er Jahren engagiert sich L‘OCCITANE für die wirtschaftliche Emanzipation der Frauen in einer nachhaltigen und fairen Partnerschaft mit den Frauen in Burkina Faso. Diese stellen die Sheabutter her – einer der Kult-Inhaltsstoffe in den Produkten von L’OCCITANE. Auf diese Weise können die Produzentinnen der Sheabutter ihr eigenes Einkommen verdienen, ihre soziale Stellung in der Gesellschaft verbessern und dadurch besser zu den Haushaltsausgaben und der Bildung ihrer Kinder beitragen.

© L’OCCITANE

Projekte gegen vermeidbare Blindheit
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Bekämpfung vermeidbarer Blindheit und der Unterstützung blinder Menschen. Deshalb ist jede Verpackung mit der Blindenschrift Braille ausgestattet, sodass blinde Menschen die Produkte ohne fremde Hilfe unterscheiden können. L’OCCITANE möchte bis 2020 hochwertige Augenbehandlungen für zehn Millionen Menschen ermöglichen.

© L’OCCITANE

Handwerkskunst
L’OCCITANE legt viel Wert darauf, dass Traditionen und Handwerkskunst auch in der heutigen Zeit erhalten und weiter ausgebaut werden. Deshalb geht die Firma Partnerschaften mit lokalen Händlern ein, die sowohl auf den Umweltschutz achten als auch ethisch verantwortungsvoll handeln und natürliche, hochwertige Materialien zur Produktion ihrer Ware verwenden.
Weiterführende Informationen über das Engagement von L’OCCITANE finden Sie anbei. Für hochauflösendes Bildmaterial klicken Sie bitte HIER.

Beste Grüße
Anastasia Pritulenko

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner