04
März
Issey Miyake - L'Eau d'Issey Eau & Magnolia und L'Eau d'Issey pour Homme Eau & Cèdre
IsseyMiyakeLES_EAUX_DE_MATIERES_DUO_RP_150_3000x2000_72dpi
Vor 30 Jahren hatte der Designer Issey Miyake einen noch nie dagewesenen olfaktorischen Traum – eine duftende Verkörperung  eines Wassertropfens auf der Haut einer Frau. Der Parfümeur Jacques Cavallier kreierte daher 1992 den Duft-Klassiker L’Eau d’Issey,  der die brandneue Kategorie der aquatischen Düfte einläutete. Zwei Jahre später hielt dann das maskuline Pendant – gleich einem Wildbach aus holzigen Gewürzen – Einzug.
Im Frühling 2022 präsentiert Issey Miyake nun zwei Düfte, die die Begegnung der Elemente mit beispielloser Raffinesse zelebrieren.
Eine Liebeserklärung an das Wasser, eine Ode an die Schönheit der Pflanzenwelt, ein Innovationsgeist im Dienste der Natur:
© IsseyMiyake
Mit L’Eau d’Issey Eau & Magnolia hat die Star-Parfümeurin des Hauses Firmenich, Daphné Bugey, eine himmlische Verbindung zwischen der magnetisierenden Magnolie und einem femininen Rosenbouquet geschaffen. Eine Sandelholz-Note unterstreicht die zarte Moschus-Note. Ausdruck schlichter, reiner Sinnlichkeit!

© IsseyMiyake

Für L’Eau d’Issey pour Homme Eau & Cèdre hat die Parfümeurin Marie Salamagne den Kontrast von Wasser zu trockenem, lebendigen Zedernholz in den Mittelpunkt gestellt. Ein Grapefruit-Akkord erstrahlt in der Kopfnote und wird abgerundet durch Kardamom und  grüner Zypresse. Zedernholz gesellt sich zu zartem Vetiver und intensivem Patschuli. Eine Ode an eine raffinierte Männlichkeit!

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner