23
Januar
Erfolgsgeheimnis Markenbotschafter: Glaubwürdigkeit in der Markenkommunikation
Bildschirmfoto 2023-11-21 um 12.52.42
© Intimissimi

Viele große Marken kooperieren mit prominenten Gesichtern, um ihre Produkte bekannt zu machen. Zu beiderseitigem Nutzen, denn für Celebrities ist es wie ein Ritterschlag, Ambassador eines Luxuslabels zu werden.

Julia Roberts – Lancôme

Julia Roberts spielt als globale Muse die Hauptrolle in der neuen La vie est belle-Kampagne von Lancôme. Die US-amerikanische Schauspielerin hatte 1990 mit der Filmromanze Pretty Woman ihren internationalen Durchbruch und erhielt für die Rolle den Golden Globe und eine Oscar-Nominierung.

© Lancôme

Mit Filmen wie Die Akte, Die Hochzeit meines besten Freundes, Notting Hill und Die Braut, die sich nicht traut etablierte sie sich als eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen Hollywoods. Für ihre Rolle in Erin Brockovich gewann sie den Golden Globe und den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Weitere Kinohits hatte sie mit Ocean’s Eleven, der Fortsetzung Ocean’s 12 und Mona Lisas Lächeln. Julias Nichte Emma Roberts sah sie als großes Vorbild und wurde ebenfalls Schaupsielerin.

Charlize Theron – Dior

Das neue Parfum von Dior leiht Charlize Theron ihr Gesicht. Sie ist eine südafrikanisch-US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin. Außerdem ist Charlize Oscar- und Golden-Globe-Preisträgerin. Im Alter von 18 Jahren zog Theron nach Los Angeles, als sie am Hollywood Boulevard wartend in einer Schlange stand, wurde sie von einem Agenten entdeckt. Acht Monate später hatte sie ihre erste kleine Filmrolle in dem Horrorfilm Kinder des Zorns III. 2003 verkörperte sie in dem Film Monster die Rolle der US-Serienmörderin Aileen Wuornos. Dafür wurde sie mit zahlreichen Filmpreisen ausgezeichnet. Monster war außerdem der erste Film, an dem sie auch als Produzentin beteiligt war.

© Dior

Anna Veith – Calzedonia

Das neue Gesicht für Calzedonia ist Anna Veith, eine ehemalige österreichische Skirennläuferin. Das Mitglied des Skiclubs Hypo Hallein fuhr in allen Disziplinen und gehörte von 2008 bis 2020 der Nationalmannschaft des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV) an. Ihre größten Erfolge sind der Gewinn des Gesamtweltcups in den Saisonen 2013/14 und 2014/15, der Olympiasieg im Super-G bei den Olympischen Winterspielen 2014 sowie drei Weltmeistertitel. Seit ihrer Hochzeit mit dem ehemaligen Snowboarder Manuel Veith im April 2016 trägt sie dessen Nachnamen. Ihr Comeback hatte Veith als sie für die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele im koreanischen Pyeongchang als Fahnenträgerin der österreichischen Delegation bestimmt wurde. 

© Calzedonia

Jennifer Lopez – Intimissimi

Die Zusammenarbeit von Intimissimi mit Jennifer Lopez begann als die globale Markenbotschafterin in der SS23-Kollektion zu sehen war und erreicht nun mit der Veröffentlichung der “This Is Me … Now” Capsule Collection eine aufregende neue Phase.

© Intimissimi

Der Name der Kollektion ist direkt inspiriert von Jennifer Lopez’ kommendem Album “This Is Me … Now”, das sich mit ihrer tiefgreifenden Reise der persönlichen Entwicklung befasst. Als eine der bekanntesten Latin-Pop-Ikonen hat Lopez mit Hits wie “Jenny from the Block” und “On the Floor” weltweit Anerkennung gefunden. Neben ihrer Musikkarriere hat sie auch in mehreren erfolgreichen Filmen mitgewirkt und wurde für ihre schauspielerischen Leistungen mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet.

Victoria Swarovski – Lascana

Victoria Swarovski, eine österreichische Popsängerin und Fernsehmoderatorin, ist nun Testimonial für Lascana. 2009 trat sie als Sängerin mit dem Lied Get Gone in der Fernsehshow von Mario Barth auf. Mit 17 Jahren unterschrieb sie einen Plattenvertrag bei Sony Music.

© Lascana

In der deutschen Tanzshow Let’s Dance hatte sie 2016 ihren ersten größeren Fernsehauftritt und siegte mit ihrem Tanzpartner Erich Klann in der neunten Staffel. Im Anschluss erhielt sie im September desselben Jahres einen Platz in der Jury der RTL-Castingshow Das Supertalent neben den langjährigen Juroren Dieter Bohlen und Bruce Darnell. Seit Ostern 2023 ist Swarivski mit Red Bull-Erbe Mark Mateschitz liiert.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner