27
November
Die Expedition "Silver Spitfire - The Longest Flight" kehrt zurück nach Europa nach Wüstenpause
IWC_Longest Flight_Stamp_Desert_01

Die letzte Etappe der Expedition „Silver Spitfire – The Longest Flight“ markierte einige wichtige Meilensteine und glänzende Erfolge für das Team. Neben einer kurzen Pause in Bahrain für die letzten mechanischen Überprüfungen der Reise, absolvierten die Piloten ihren bislang längsten Flug, hatten eine unvergessliche Begegnung mit den ägyptischen Pyramiden und schafften es schließlich zum ersten Mal seit August wieder auf europäisches Terrain .

© Stamp Productions

Datum: 26. November

Zwischenstopp: Bahrain nach Griechenland

Pilot Report: „Frisch von einer spektakulären IWC-Veranstaltung in Abu Dhabi, bei der die Blades eine Flugschau gesehen hatten, reisten wir nach Bahrain. Es war phänomenal, unser Spitfire über die Wüste zu fliegen, und als wir ankamen, war es uns eine Ehre, von Sheikh Isa und Sheikh Mohammed, die sich das Flugzeug angesehen und mit der Besatzung gesprochen hatten, königlich begrüßt zu werden. “

„In Bahrain absolvierte G-IRTY einen geplanten 25-Stunden-Service, der von Chefingenieur Gerry Jones und Martin ‘Mo’ Overall über zwei Tage durchgeführt wurde. Da dies der letzte größere Wartungsstopp vor unserer Rückkehr nach Hause war, umfassten die abgeschlossenen Arbeiten einen Reifen- und Ölwechsel, das Beheben einiger kleiner Öllecks und das Ersetzen einer Zündkomponente am Motor. Wir haben auch einige Motortests durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Spitfire für den Rest der Expedition in keinem schlechten Zustand ist. Für die Piloten bedeutete dies eine wohlverdiente Pause nach einigen anstrengenden Flugmonaten. Wir haben nicht nur etwas Schlaf nachgeholt, sondern auch einige touristische Hotspots erreicht, darunter das Bahrain Fort, ein UNESCO-Weltkulturerbe. “

© Stamp Productions

„Nachdem alle Kontrollen abgeschlossen waren, kehrten wir ins Cockpit zurück und landeten schließlich über Kuwait in Aqaba in Jordanien. Um dorthin zu gelangen, haben wir den bislang längsten Flug des Projekts absolviert. Diese Mammutphase von 720 Seemeilen dauerte über drei Stunden und 20 Minuten ohne Unterbrechung. Natürlich war es extrem anstrengend, aber die schöne Landschaft über dem Spitfire-Flügel zu sehen, machte die Mühe wirklich wert. In Jordanien sind wir auch an der Seite der Royal Jordanian Falcons geflogen, was ein Privileg war. “

© Stamp Productions

„Wir sind dann nach Ägypten geflogen, wo wir die Möglichkeit hatten, über die Pyramiden zu fliegen, was ein weiteres unvergessliches Erlebnis für das gesamte Team war. Auf einen kurzen Stopp in der ägyptischen Stadt Marsa folgte ein weiterer großer Schub, als wir über das Mittelmeer nach Heraklion fuhren, das sich auf Kreta befindet, der größten griechischen Insel. Es fühlt sich großartig an, wieder auf europäischem Boden zu sein, und wir freuen uns sehr auf den letzten Schub nach Hause. ”

© Stamp Productions

Nächste Zwischenstopps: Italien, Schweiz

Themen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner